Gemüsesuppe

Rezept Gemüsesuppe

Wenn es draußen kalt wird, wärmt eine Suppe

Werbung

Wenn es draußen so richtig kalt ist, wärmt eine gute Suppe von innen. Also rein ins Reisemobil, den Topf rausgeholt und Gemüse geschnippelt. Die Gemüsesuppe muss zwar eine Weile köcheln, damit sie schmeckt, ist aber trotzdem recht schnell fertig. Kombiniert man sie mit Hühnchen, soll sie sogar eine leichte Erkältung vertreiben. Hier unser Rezept Gemüsesuppe:

Werbung
Güma
Zutaten für die Gemüsesuppe
Für die Gemüsesuppe wird das Gemüse in mundegrechte Würfel geschnitten.

Zutaten Rezept Gemüsesuppe (für 2 Personen)

  • 1 Stück Sellerieknolle
  • 1 – 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Handvoll grüne Bohnen
  • 1 Handvoll Erbsen
  • Alba- oder Olivenöl oder Butter
  • 500 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wacholderbeeren
  • 1 – 2 Stängel Liebstöckel

Nach Belieben:

  • 1 Pastinake oder Petersilienwurzel
  • Blumenkohlröschen
  • 1 – 2 Kartoffeln
  • 200 g Rind- oder Hähnchenfleisch

Zubereitung Gemüsesuppe

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und in Butter oder Öl kurz anschwitzen, dann mit Wasser aufgießen. Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und Liebstöckel zufügen und mindestens 30 Minuten bei offenem Topf köcheln lassen, damit die Flüssigkeit einkocht.

Werbung

Wenn etwa die Hälfte des Wassers verkocht ist, nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

[TIPP1]: Wird das Wasser sehr langsam erhitzt, geht mehr Geschmack der Zutaten in die Suppe. Soll (gerade bei Zugabe von Fleisch) der Geschmack in den Zutaten erhalten werden, erhitzt man den Topf schneller. Will man beides erreichen, verwendet man zunächst nur einen Teil der Zutaten und gibt den Rest später in die kochende Suppe.

[TIPP2]: Möchte man eine gehaltvollere Suppe kochen, gibt man Nudeln in die kochende Suppe und lässt sie so lange weiterköcheln, bis die Nudeln gar sind.

Gemüsereste aufbewahren
Die Schalen und Abschnitte vom Gemüse können zum Kochen eines Gemüsefonds verwendet werden.

[TIPP3]: Hat man einen Tiefkühler an Bord, kann man Gemüseabschnitte, die beim Putzen von Gemüse anfallen, in einer Box einfrieren. Sind genug Reste beisammen, kocht man sie langsam in Wasser (siehe TIPP1), bis eine schöne Brühe entsteht. Dann die Reste abseihen und entsorgen. Den Fond kann man direkt für die Suppe weiterverwenden oder als Basis wieder einfrieren. Dann auf ein Minimum an Flüssigkeit reduzieren.

Genauso kann man mit Fleischresten, die beim Tournieren von Fleisch anfallen, übrig gebliebenen Hühnerknochen oder Fischgräten, -köpfen und -schwänzen verfahren. Auch die Schalen von Krustentieren eignen sich dafür.

Noch mehr Rezepte …

Buch Cooking off the Road
Cooking off the Road
ISBN: 978-3-613-50914-6
Preis: 19.95 EUR

… findet ihr in unserer Rubrik “Eat & Fun”

oder im Reisekoch

“Cooking off the Road”,

aus dem auch unser Rezept für die Gemüsesuppe stammt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner