Wechselrichter
Wechselrichter

Der beste Wechselrichter für das Wohnmobil

Werbung

Wer im Wohnmobil oder Caravan unterwegs ist weiß, dass er auch Wechselstrom braucht. So lange man Landstrom zur Verfügung hat, ist das kein Problem. Steht man mal frei und will trotzdem nicht auf die Kaffeemaschine oder den Fön verzichten, muss der Gleichstrom der meist eingebauten Fahrzeugbatterien in Wechselstrom gewandelt werden – was Sinus-Wechselrichter ganz wunderbar sicher und einfach umsetzen. Wir haben in der Vergangenheit jede Menge Wechselrichter eingesetzt und getestet und geben hier den Überblick zu den besten Wechselrichtern die wir kennnen.

Werbung
Güma

Wichtige Punkte bei Wechselrichtern – der beste Wechselrichter für das Wohnmobil

Reine Sinuswelle: Ein guter Sinus-Wechselrichter sollte eine möglichst perfekte Sinuswelle erzeugen, um den angeschlossenen Geräten Strom von höchster Qualität zu liefern. Billigere Wechselrichter erzeugen oft eine modifizierte Sinuswelle, die nicht so sauber ist und bestimmte Geräte stören kann.

Leistungskapazität: Der Wechselrichter sollte die benötigte Spitzen- und Dauerleistung erbringen können. Überlegen Sie, welche Geräte Sie gleichzeitig betreiben möchten, und addieren Sie deren Leistungen, um den benötigten Wechselrichter zu bestimmen.

Werbung

Wirkungsgrad: Ein höherer Wirkungsgrad bedeutet, dass weniger Energie verloren geht und der Wechselrichter effizienter arbeitet. Ein Wirkungsgrad von 90% oder mehr ist bei hochwertigen Wechselrichtern üblich.

Wie man den richtigen Wechselrichter findet

Die Wahl des richtigen Sinus-Wechselrichters hängt stark von der spezifischen Anwendung und den zu versorgenden Geräten ab. Es lohnt sich, im Vorfeld genau zu recherchieren und gegebenenfalls Expertenrat einzuholen. Das heißt: in erster Linie muss man wissen, wie viel Energie man braucht. Hier muss man wissen, wie viel Leistung, in Watt, der Wechselrichter dauerhaft und kurzfristig zur Verfügung stellen muss. Genau in dieser Einheit werden die Wechselrichter auch klassifiziert: oft haben sie die Nummer der maximalen Dauerleistung im Namen. PowerSinus 500 bzw PowerSinus1500 stehen dann für 500 Watt Dauerleistung bzw. 1500. Neben der Leistungsklasse muss man auch den zur Verfügung stehenden Platz beachten. Wir haben im vanlifemag.de – Anhänger, den wir vollständig selbst gebaut haben, recht viel Platz – aber auch genügend Raum zusätzlich.

Kühlung ist ganz wichtig – auch beim besten Wechselrichter

Wechselrichter werden heißt, wenn sie betrieben werden. Deswegen sind sie oft, aber nicht immer, mit aktiven Kühlern ausgestattet. Diese brauchen ausreichend Raum und die Möglichkeit, dass die Luft ringsherum zirkulieren kann. Die Hersteller machen in den meisten Fällen Angaben, wie viel Platz benötigt wird. Achtet darauf unbedingt.

vanlifemag.de – der beste Wechselrichter für das Wohnmobil aus unserer Sicht

Wir haben seit vielen Jahren einen 800 Watt Wechselrichter der Firma IBS aus der Schweiz in unserem wüstentauglichen Redaktionsfahrzeug im Einsatz. Der war teuer – hält aber schon ewig. Und das selbst im Einsatz bei der Begleitung von Rallys in Marokko, auf dem Balkan und sonstwo auf der Welt. Gleichzeitig nutzen wir in unserem Anhänger einen 1700-Watt Wechselrichter von Votronic. Auch super zuverlässig. Weil wir diese Wechselrichter schon so lange testen, können wir sie aufgrund ihrer Zuverlässigkeit uneingeschränkt empfehlen:

1. IBS – IBS Ultra Sine Inverter 800W 12V/24V

  • 382x196x76mm, 3,6 kg
  • 800 Watt Dauerleistung, 2200 Watt Spitzenleistung
  • Preis: ca. 1600 Euro

2. Votronic – MobilPOWER Inverter SMI 1700 ST

  • 262x92x482 mm, 4,9 kg
  • 1700 Watt Dauerleistung, 3000 Watt Spitzenleistung
  • Preis: ca. 720 Euro
Votronic – der beste Wechselrichter für das Wohnmobil

Günstige Alternativen als Wechselrichter

Wir haben in den vergangenen Jahren einige Erfahrung mit günstigen Wechselrichtern z.B. von Amazon gemacht. Hier haben wir beispielsweise einen 1500-Watt-Wechselrichter für eine selbstgebaute Notstrom-Box verwendet. Unser Fazit: der von uns verwendete Wechselrichter funktioniert gut, ist aber weniger effizient und wird im Vergleich zu den teuren Varianten sehr heiß. Das haben wir gemessen: bis zu 45 Grad warm wurde der Wechselrichter – und schaltete bei Dauerbetrieb von 1500 Watt schon sehr schnell ab. Heißt: er verträgt die angegebenen 1500 Watt eben nicht dauerhaft. Aber: er ging nicht kaputt und bei einer reduzierten Leistung von knapp 1200 Watt hielt er mehrere Stunden durch. Im Grunde ein Extremtest, denn niemand nutzt einen Wechselrichter wirklich so lange dauerhaft.

3. Amazon – Novopal 1500 W

  • 382x196x76mm, 3,6 kg
  • 1500 Watt Dauerleistung, 3000 Watt Spitzenleistung
  • Preis: ca. 219 Euro

4. Amazon – EDECOA Wechselrichter 2000 W

  • 382x196x76mm, 3,6 kg
  • 2000 Watt Dauerleistung, 4000 Watt Spitzenleistung
  • Preis: ca. 239 Euro

Sicherheit beim Betrieb von Wechselrichtern

Wechselrichter müssen einerseits mit der richtigen Kabeldicke an die Batterie angeschlossen werden und andererseits muss der Wechselstrom zusätzlich abgesichert werden. Heißt: je nach Leistungsklasse und länge der verwendeten Leitung muss die Kabeldicke korrekt gewählt werden. Das könnt ihr hier nachlesen. Zusätzlich sollte der Wechselstrom, wenn eine Verteilung nach dem Wechselrichter eingesetzt wird, mit einem Leitungsschutzschalter und einem FI-Schutzschalter abgesichert werden. Bei Defekten schaltet dieser FI-Schalter ab und beugt Verletzungen vor. Bei komplizierten Installationen sollte man sich überdies fachmännische Unterstützung holen. Auch wichtig: 12 Volt und 220 Volt sollten in Bezug auf die verwendeten Leitungen nie im selben Schacht verlegt werden.

Fotos: vanlifemag.de; Hersteller

Cookie Consent mit Real Cookie Banner