Earth Roamer Luxus Camper
Der Earth Roamer ist ein verrückt teures Fahrzeug. Purer Luxus aber beste Reiseeigenschaften kosten knapp eine Million Euro.

Earth Roamer Luxus Camper

Dieser Camper kostet 1.000.000 Euro. Wir haben ihn angeschaut.

Werbung

Wie immer im Leben geht es auch bei Reisefahrzeugen noch größer und noch heftiger. Der Earth Roamer Luxus Camper ER XV LTS aus den USA ist genau das: größer und heftiger als alles, was wir bisher gesehen haben. Zumindest auf Pickup-Basis.

Werbung
Güma

GWZ4x4-Geschäftsführer Thomas Ettrichrätz ist stolz: „Dieser LTS ist der erste in Deutschland.“ Bisher ist der LTS also einzigartig in Deutschland und auch in Europa, dürfte es nicht viele dieser außergewöhnlichen Fahrzeuge geben. Ein Grund: der Preis. Mehr als eine Million Euro inklusive deutschem Umbau und Zulassung muss der Besitzer auf den Tisch legen, bevor der Earth Roamer in die heimische Garage, oder besser Halle rollen kann. Das ist mal eine Ansage: 1.000.000 Euro. Oder ungefähr 30 Ford Ranger, 50 Suzuki Jimny oder 110 Lada Niva. Ja, sicher, der Vergleich hängt, aber zeigt er doch, wie viel Offroad man für diese Zahl mit sechs Nullen bekommen kann. So bequem wie im LTI wären die Fords, Ladas oder Suzukis aber natürlich nicht, denn der Ford F 550-Umbau müsste im Fahrzeugschein eigentlich als „Reihenhaus“ anstatt „Wohnmobil“ benannt sein. Weinkühler, Flachbildschirm, elektrisches Bett. Aber der Reihe nach.

Earth Roamer Luxus Camper
Das Fahrzeug ist extrem lang, wirkt aber nicht wie ein Klotz. Das ist auf Reisen durchaus gut.

Earth Roamer Luxus Camper mit 430 PS

Der F550 verfügt über sehr ordentliche Offroad-Gene. Leiterrahmen und Allradantrieb sind genauso an Bord, wie insgesamt 430 PS aus 6,7 Litern Hubraum. V8 wohlgemerkt. Ganze 8,4 Tonnen wiegt der komplette Umbau vollgetankt. Das bringt die Notwendigkeit guter Bremsen mit sich, weshalb die von Ford als „Performance“ bezeichnete Variante eingebaut wurde. Hinten wie vorn werden die serienmäßigen HD-Achsen eingesetzt, wobei die Luftfederung vorn über ein Luftkissen und hinten über zwei verfügt. Hinten ist eine 100 prozentige Differentialsperre verfügbar. Als Felgen kommen Beadlock-Varianten im Earth Roamer Luxus Camper zum Einsatz.

Werbung
Earth Roamer Luxus Camper
Hinten gibt es jede Menge Stauraum. Jedes Fach verriegelt übrigens mit der Fernbedienung.

Lange Wartezeit auf den Luxus Camper

Wer einen Earth Roamer dieser Klasse bestellt, wartet mindestens sechs Monate auf das in Colorado speziell angefertigte Fahrzeug. Die Kabine wird aus einem Stück in Fieberglas gefertigt, wodurch laut Earth Roamer eine extreme Stabilität, auch dank Fertigungsmethoden aus der Luftfahrt und dem Bootsbau, erreicht wird. Earth Roamer bietet die identische Kabine auch in Carbon an. Gerade der Innenausbau sprengt vieles bisher bekannte. Ein luxuriöser Holzausbau, elektrisch-verstellbare Sitzecke und gigantisch großes Bett, machen das Leben im Earth Roamer luxuriös. Das Unternehmen bezeichnet sich übrigens selbst als „The Global Leader in Luxury Expedition Vehicles“. Das können wir auf jeden Fall bestätigen, zumindest was den verfügbaren Luxus angeht. Riesiger Kühlschrank, Klimaanlage, 32-Zoll Flachbildschirm und 12 kW-Versorgungbatterie. Gigantisch.

Earth Roamer Luxus Camper
Dieser Ford steht so richtig fett da. Er kann auch richtig viel und ist definitiv kein Blender.

Kein Gas sondern alles mit Strom

Das Fahrzeug verfügt nicht über eine Gasanlage, da die gesamte Versorgung per elektrischen Geräten umgesetzt wird. Heizung, Warmwasser und Herd werden demnach elektrisch betrieben. Dank der riesigen Versorgungsbatterie ist ein 3000 Watt Sinus-Konverter an Bord, wodurch auch energiehungrige Zusatzgeräte wie Fön, Kaffeemaschine oder Wasserkocher betrieben werden können. Der gesamte Wohnbereich ist übrigens genauso wie das Fahrzeug selbst: gigantisch groß. Dieses Raumgefühl erlebten wir in nur wenigen anderen Fahrzeugen bzw. in LKW-Umbauten samt Shelter. Das ist beeindruckend. Selbst das Bad fühlt sich nicht wie in einem Reisefahrzeug an. 320 Liter Frischwasser sind an Bord, was einerseits für die tägliche Hygiene und andererseits zum Kochen genutzt werden kann. Wer lieber außerhalb des Fahrzeuges kocht und sich aufhalten will, findet serienmäßig eine riesige Markise und allerlei Anschlussmöglichkeiten für elektrische Geräte. Das gefällt uns insbesondere.

Luxus im Innenraum
Innen geht es extrem schick zu. Ja, man kann es übertrieben finden, aber eben auch nicht. Uns gefällt der gut durchdachte Innenrum ziemlich.

Offroad im Earth Roamer Luxus Camper

Die Fahrwerks-Ausstattung ist ebenfalls sehr umfangreich und vollständig. Selbstverständlich ist ein kompletter Unterfahrschutz montiert. Zusätzlich sind Kameras rundherum angebracht –auch unter dem Fahrzeug, um bei Hindernissen nicht schätzen zu müssen, sondern zielgenau zu manövrieren. Daneben rüstet Earth Roamer den LTS mit einem Online-Ortungssystem und einer mechanischen Türsperre aus. Dabei kann ein Stahlrohr in Halterungen vor den Türen angebracht werden, um Einbrüche zu verhindern. Alle Außentüren, auch die der Zusatzboxen, sind an die Zentralverrieglung angeschlossen.

Großes Bett
Die Liegefläche ist groß. Ein Fernseher ist direkt vor dem Bett angebracht. Luxus eben.

Der Earth Roamer ist ein ganz außergewöhnliches Fahrzeug. Seine Ausstattung ist unvergleichlich luxuriös und generell fast zu schade fürs Gelände. Aber genau das ist falsch: die Reise-Eigenschaften sind auf jeden Fall extrem ausgeprägt, wodurch der Earth Roamer auf langen Reisen das Leben angenehm machen kann. Ob man dafür nun 1.000.000 Euro bezahlen will? Wer will, kann jedenfalls. Und wer kann, muss wollen.

Gutes Fahrverhalten
Gefahren sind wir den Earth Roamer natürlich auch. Er fährt sich sehr einfach, auch wenn man die eine Million Kaufpreis immer als Warnung im Hinterkopf hat.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner