Der Film "Herr der Ringe" als Vorlage für diesen Campervan
Der Film "Herr der Ringe" als Vorlage für diesen Campervan

Der Film “Herr der Ringe” als Vorlage für diesen Campervan

Werbung

Selbstgebaute Campervans sind immer individuelle Fahrzeuge, deren erbauer und Fahrer die eigenen Vorlieben einbringen. Glen Michael Herbert aus England aber baute einerseits einen extrem individuellen Campervan, aber gleichzeitig auch einen völlig unerkennbaren. Und dabei stand das Thema “Herr der Ringe” im Vordergrund. Der Film “Herr der Ringe” als Vorlage für diesen Campervan!

Werbung
Güma

Citroen als Lieferwagen wird zum unsichtbaren Camper

Das Grundfahrzeug ist ein Citroen Lieferwagen mit langem Radstand. Als Heckklappe ist ein Rolltor angebract, hinter dem sich die Welt des “Herr der Ringe”-Campervans öffnet. Glen, als Künstler für Holzwerke bekannt, arbeitete ganze fünf Jahre an dem Fahrzeug, welches im heutigen Zustand wohl in Bezug auf die Arbeitsleistung unbezahlbar sein dürfte. Der Youtube-Channel “Living Big in a Tiny House” besuchte den sympathischen Engländer und führt in enem Video durch den Van. Der Citroen ist sechs Meter lang, 2,5 Meter breit und die Kabine ist extra hoch, damit man darin stehen kann. Die zulässige Gesamtmasse beträgt 3,5 Tonnen.

Die Fantasie – und eine Trennung als Urheber der Van-Idee

Glen sagt, dass er etwas einzigartiges Bauen wollte. Aber auch darin leben sollte möglich sein, weswegen der Citroen extrem gut überlegt gebaut wurde. Von Außen sieht man den Umbau fast ausschließlich wegen des kleinen Schornsteins auf dem Dach. Der Beginn des Ausbaus startete, nach sich Glen von seiner Partnerin trennte. Er wollte weiterhin seine Kinder sehen, aber gleichzeitig wollte er kein Haus oder eine Wohnung kaufen – da er diesen Schritt bereuen würde. Lange hatte er bereits die Idee, in einem Van zu leben – und diesen auch zu bauen. Er kaufte ein Stück Land und hat dort nun seine Basis.

Werbung

Radagast als Name für den neuen Campervan – Der Film “Herr der Ringe” als Vorlage für diesen Campervan

Glen nennt seinen Van “Radagast” – angelehnt an einen Zauberer aus “Herr der Ringe”. Der ehemalige Polizist, er arbeitete dort 17 Jahre, liebt diesen Charakter aus dem Film und orientierte sich beim Bau des Campervans an der Idee, ausschließlich Holz zu verwenden. Jede einzelne Holzarbeit stammt allein von ihm. Was man dem Ausbau nicht ansieht: als Grundlage verwendete er Sperrholz. Dies sei das beste Material für seine künstlerische Arbeit.

Dank der großen Kabine ist der Innenraum sehr großzügig.

Fantastischer Innenraum

Im Inneren findet sich eine gemütliche Sitzecke, eine einfache Küche und ein Querschläferbett. Im Grunde ist der gesamte Innenraum ein einziges Kunstwerk. Die wunderschönen Blenden der Küche sind ebenfalls aus Sperrholz gefertigt. Glen sagt, dass sie in einer ersten Version offen gestaltet waren, man dadurch aber das Innere der Schränke sehen konnte. Daher erweiterte er die Blenden mit Plexiglas, die nun den Blick in die Schränke versperren. Zum Kochen wird ein zwei-flammiger Kocher genutzt und das aus Kupfer bestehende Waschbecken, kaufte er gebraucht auf ebay. Obwohl viele Ablagen vorhanden sind, sagt Glen, dass er nicht viele Dinge zum Leben braucht. Er sei Minimalist. Viele Grafiken auf den Holzstücken sind nicht klar gezeichnet, bevor Glen anfing sie zu entwickeln. Er sagt, dass sie einfach bei der Arbeit enstehen.

Holzofen als Wärmequelle

Im Inneren findet sich ein kleiner Ofen, der auf natürliche Art und Weise Wärme spendet. Die Installation war recht einfach. Aber Glen sagt, dass dieses Detail für ihn ein extrem wichtiges war. Der Einfluss auf das Erleben des Vans, sei immens. Um die Wärme im Fahrzeug zu halten, wurde vor dem Start des Holzausbaus eine aufwendige Innenisolierung eingebaut. Das Bett ist übrigens ausziehbar. Darunter findet sich ein sehr einfacher Elektroausbau. Wichtig für Glen ist auch, dass man das Holz als solches auch hören kann. Sowohl die Haupteingangstür, als auch viele Details im Van quietschen. Was eben das Holz als solches auszeichnet.

Der Innenraum ist wunderschön und extrem einzigartig.

Wahnsinnig schöner Campervan – Der Film “Herr der Ringe” als Vorlage für diesen Campervan

Dieser Van zeigt, wie vielfältig die Vanlife-Szene ist. Glen hat sich mit seinem holz-basierten Van ein wunderschönes Einzelstück geschaffen. Mittlerweile wohnt er seinem einem Jahr in seinem Fahrzeug und will seinen Lebenstil genauso fortführen. Die reinen Materialkosten betragen, laut Glen, circa 33.000 Euro.

Der Film "Herr der Ringe" als Vorlage für diesen Campervan
Der Film “Herr der Ringe” als Vorlage für diesen Campervan



Bilder: Screenshot Video “Living Big in a Tiny House”

Cookie Consent mit Real Cookie Banner