Familiencamping: Geheimtipp in Ostdeutschland
Familiencamping: Geheimtipp in Ostdeutschland

Familiencamping: ein schöner Platz in Ostdeutschland

Werbung

Wer mit Kindern reist, weiß dass sie beschäftigt werden wollen. Gerade das zusammen im Camper reisen ist eine Form des Urlaubs, die intensiver nicht sein könnte. Dann ist der richtige Platz Gold wert. Wir haben am letzten Woche eine Perle gefunden: den Ferienpark Plötzky.

Werbung
Güma

Gute Erreichbarkeit über Autobahnen – Familiencamping im Ferienpark Plötzky

Ganz in der Nähe von Magdeburg gelegen, kann der Ferienpark Plötzky verkehrstechnisch gut erreicht werden. Er ist aus Richtung der A 2 als auch der A 14 sehr gut anzufahren. Die letzten Meter direkt vor dem Platz sind sehr eng und anreisende Caravans müssen schon mal zur Seite fahren, um aneinander vorbei zu passen. Das ging bei unserer An- und Abreise aber sehr freundschaftlich.

Familiencamping: ein schöner Platz in Ostdeutschland
Auf dem Platz gibt es jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten. Hier Fußballplatz samt Kunstrasen.

Der Platz selbst ist in Parzellen eingeteilt und bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Ferienunterkünften in kleinen Häusern, Hütten und auch Fässern. Aber: auch jede Menge Stellplätze stehen zur Verfügung. Jeder Bereich ist mit Straßennamen versehen, wir standen im Schilfgrund. Auf der Website des Platzes kann man seinen konkreten Stellplatz im Voraus buchen. So hatten wir die Möglichkeit zwei Plätze direkt nebeneinander auszuwählen, weil wir mit Freunden anreisten. Wasser und Strom gibt es an jedem Stellplatz.

Werbung

Jede Menge Möglichkeiten auf dem Platz

Was man auf dem Platz erleben kann, ist grandios gut. Insbesondere wenn man die Preise für eine Übernachtung beachtet. Was gibt es? Badesee, Restaurant, Minigolf, Hüpfkissen, Curling-Bahn, Tiergehege, Bolzplatz, Sand-Fussball, Volleyballplatz, Spielplatz 1, Spielplatz 2, weiterer Badesee, Bowling, Indoor-Spielplatz, Fahrsimulator, Air-Hockey, Indoor-Fußballplatz, kleine Bühne, Fußball-Billard. Wirklich großartig, was im Ferienpark Plötzky alles möglich ist. Vieles ist kostenfrei, einiges wie Bowling und Air-Hockey, nicht aber der Indoor-Spielplatz selber, müssen zusätzlich bezahlt werden.

Stellplätze in Parzellen
Der Platz ist in Parzellen eingeteilt. Sie sind ausreichend groß.

Wir blieben zwei Nächte, waren ein Erwachsener und ein Kind, die im Auto mit Dachzelt anreisten. Strom brauchten wir nicht und bezahlten 54 Euro. Ein guter Preis, gerade weil der Platz so viele Möglichkeiten bietet, die man nicht zusätzlich bezahlen muss. Als erste Amtshandlung sprangen wir in den Badesee. Danach gab es Eis. Für Kinder wundervoll – für Eltern eine tolle Erfahrung.

Egal wie man anreist – für Kinder ein Highlight

Ein kleiner Kritikpunkt muss geäußert werden: es waren viele Jugendgruppen unmittelbar vor den Sommerferien auf dem Platz. Auf der anderen Seite des Badesees wurde lange gefeiert. Erst gegen 23.30 Uhr war Ruhe. Nicht zeitig, aber auch nicht zu spät.

Wer mit seiner Familie campen will, egal ob im Dachzelt, im Caravan oder mit dem Campervan – der Ferienpark Plötzky ist für uns ein Geheimtipp.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner