CMT 2024: Stellantis geht mit dem Citroën Holidays unter die 1000-Sterne-Hotels

Citroën Holidays
Werbung

Auf dem Caravan Salon war es noch eine Ankündigung, jetzt ist es Realität: Citroën bringt auf der CMT 2024 einen eigenen Urban Camper, den Citroën Holidays. Er entbehrt jeglichen Retro-Reminiszenzen, die in Düsseldorf beim Citroën Type Holidays noch voll ausgespielt wurden. Stattdessen gibt es in Stuttgart auf der CMT 2024 erstmals einen markeneigenen Citroën Urban Camper zu sehen. Das Design mit neuem Logo an der neuen Front unterstreicht die neue Markenidentität auch in der Camping-Version des Spacecampers.

Sitzgruppe im Citroen Holidays

Bekannte Gewerke, gemischte Gefühle

Nun, so ganz fertig ist er noch nicht, einige Genehmigungen stehen noch aus und so richtig werkseigen ist er auch nicht. Denn Ausbauer wird man auch nicht von heute auf morgen, weshalb die Automacher eine Allianz mit Bravia geschmiedet haben. Dort hat man sich bereits im Segment der Urban Camper mit dem Swan 495 auf Peugeot einen Namen gemacht.

Küchenzeile

Entsprechend kommt einem so manches im Innern des Citroën Holidays bekannt vor. Auf den Markt kommt er laut Hersteller ab Frühjahr 2024 über das Citroën-Handelsnetzwerk. Bei der Abdeckung des Marktsegments geht es in erster Linie darum, die Vorzüge des Spacetourer als vernetztem Auto mit der Funktionalität von Wohn-Ausbauten zu vereinen. Den Kunden beschert es ein weiteres Multitalent für Alltag und Freizeit.

Die Basis: der Citroën Spacetourer: agil und vernetzt

Er ist nur knapp fünf Meter lang und verspricht schon deshalb als Camper Van hohe Agilität. Verbessert wird das laut Hersteller durch “die neue elektrische Servolenkung des Citroën Spacetourer, die das elektrohydraulische System ersetzt, den Kraftaufwand reduziert und die Manövrierfähigkeit verbessert”. Begleitet wird das in Fahrassistenz- und Infotainment-Systemen, die eine breite Vernetzung der Mobilität bringen. Der Camper Van steht auch ordentlich unter Strom: außen ein 230-V-Ladeanschluss, eine 230-V-Steckdose sowie zwei USB-A- und -C-Anschlüsse im Innenraum. Die kabellose Smartphone-Ladestation wartet in der Mittelkonsole auf Kundschaft.

Werbung
relleumdesign

Ansonsten verfügt der Holidays über die gängigen Eigenschaften der 80%-PKWs mit Camper-Ausstattung. Optimale Alltagstauglichkeit, viel Transportraum, maximale Parkoptionen und minimaler Mautaufwand bei Auslandsreisen. Der Citroën Holidays wird sogar eine N1-Klassifizierung vorweisen. Das Dieselaggregat gibt es wahlweise als BlueHDi 145 mit 6-Gang-Schaltgetriebe und der BlueHDi 180 mit 8-Gang-Automatik.

Zu viert auf Tour im Citroën Holidays

Wie die meisten modernen Urban Camper verfügt auch der Citroën Holidays über beidseitige Seitentüren und einen modularen Ausbau. Sitzelemente, der Küchenblock oder die Toilette sind flexibel fixiert und herausnehmbar. Der Küchenblock funktioniert auch in ausgebauter Form. Das Klappdach gibt Stehhöhe im Eingangsbereich. Zugleich gibt es dort zwei weitere Schlafplätze, was den Urban Camper zur Reisekutsche für Familien macht. Die Fenster sind rundum mit Plissees ausgestattet. Im Heck ist eine Außendusche mitsamt 25 L-Tank verbaut. Optional gibt es auch ein Solarpanel auf dem Dach.

Rein äußerlich kommt eine bunte Flotte auf Interessenten zu. Citroën kündigt den Urban Camper in vier Farben an. Sie heißen White Kaolin, Perla Nera Black, Grey Acier, Grey Titane und Green Kapari an. Wir sind gespannt, wie sich der Urban Camper auf dem engen Markt schlagen wird.

Fotos: Hersteller

Werbung
×