Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Test

Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Test

Werbung

Campingstühle haben wir mittlerweile schon einige vorgestellt und getestet. Mit dem ARB Campingstuhl haben wir aber eindeutig unseren Favoriten gefunden. Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Vanlifemag.de-Test.

Werbung
Güma

Die Anforderungen an einen Campingstuhl

Ein perfekter Campingstuhl muss möglichst drei Dinge erfüllen: Er muss robust sein, er muss bequem sein – und zwar zum Lümmeln und Relaxen sowie zum Essen am Campingtisch – und er muss sich schnell auf- und abbauen lassen. All das erfüllt der Campingstuhl von ARB, den Offroad- und Outdoor-Profis aus Australien, wie wir in unserem ausführlichen Test festgestellt haben.

Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Vanlifemag.de-Test
Der ARB Campingstuhl im ausführlichen Vanlifemag.de-Test.

ARB – die Outback-Spezialisten aus Australien

ARB, die drei Buchstaben könnten theoretisch für „Australisch – Robust – Bewährt“ stehen. Die drei Buchstaben sind jedoch die Initialen des Gründers Anthony Ronald Brown. Und seit jeher gilt: Was die vor über 35 Jahren gegründete Firma als Produkt verlässt, hat nicht nur zahlreiche Inhouse-Test erfolgreich durchlaufen, sondern auch unzählige Meilen im australischen Outback überstanden.

Werbung
ARB Test Campingstuhl im Outback
Das Team von ARB testet alle Produkte im australischen Outback auf Herz und Nieren, bevor sie auf dem Markt kommen. Und wie könnte man einen Stuhl besser testen, als mit einem Bier am Lagerfeuer?

Denn das ARB-Team prüft alle Produkte im Outback auf Herz und Nieren. Da draußen gilt nämlich: Die Dinge müssen bedingungslos funktionieren. Erst wenn das gewährleistet ist, kommt das neue Produkt in den Handel. Und das gilt eben auch für Campingmöbel, wie den ARB Campingstuhl.

Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Test

Doch kommen wir zurück zu unserem Test. Zwei der ARB-Faltstühle haben wir uns dafür besorgt. Ziehen wir sie also aus der Transporttasche und bauen sie auf. Zum Aufbau müssen zuerst die beiden Sicherungen an den Beinen, die den Stuhl im Transportmodus sichern, gelöst werden.

Danach werden die Armlehnen nach oben und dann nach vorne geschoben oder der Stuhl an den Beinen auseinandergezogen – oder eine Mischung aus beidem. Steht der Stuhl soweit, werden die beiden Sicherungshebel an den dafür vorgesehenen Punkten an den hinteren Beinen wieder eingehakt. Damit steht der Stuhl sicher, stabil und robust.

Die Transporttasche kann in der Stautasche an der Rückenlehne untergebracht werden und muss nicht irgendwo im Fahrzeug verstaut werden oder sonst wo „herumfliegen“. Damit weiß man, wo sie ist und sie ist gut untergebracht, bis man sie wieder braucht.

Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Test – Aufbewahrung Transporttasche
Die Transporttasche kann im Staufach an der Rückenlehne untergebracht werden.

Weitere Ablage- und Verstaumöglichkeiten am ARB-Camping-Faltstuhl

Mit der Stautasche am Rücken der Lehne ist mit den Verstau- und Ablagemöglichkeiten am ARB-Campingstuhl jedoch bei weitem noch nicht Schluss. Auf der linken Seite des Faltstuhls ist eine Tasche angebracht, die über zwei Fächer verfügt. Eines davon ist oben offen und nimmt zum Beispiel Thermobecher, Limo- oder Bierflaschen auf. Das zweite Fach verfügt über eine Patte, mit der sich die Tasche per Klett verschließen lässt. Prima, um darin zum Beispiel das Handy oder die Schlüssel zu verstauen, damit sie nicht gleich von weitem sichtbar und somit ein wenig vor unbefugtem Zugriff geschützt sind oder irgendwo verloren gehen.

Auf der rechten Seite kann zusätzlich eine kleine Ablage angesteckt werden, die über einen Becherhalter und eine Ablage für einen Stift verfügt. Das Anstecksystem ist von ARB patentiert und so einfach gehalten, dass man es schon fast intuitiv versteht. Dennoch ist auf der Rückseite die Anleitung gleich mit in den Kunststoff eingegossen. Keine Extra-Zettel, die irgendwann verloren gehen also – so muss das sein.

Das Sitzen im besten, bequemsten und robustesten Campingstuhl

Und wie sitzt es sich nun im ARB-Campingstuhl? Um es vorwegzunehmen: hervorragend. Bequem zum Faulenzen und gut zum Essen am Campingtisch. Die Sitzfläche aus robustem Nylon-Oxford-Gewebe ist breit genug für kräftigere Camper, die problemlos bis zu 150 Kilo wiegen dürfen. Das hält der Stuhl locker aus. Gute Nachrichten also für die etwas Schwergewichtigeren unter uns.

Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Test - man sitzt perfekt
Die Sitzfläche ist ausreichend breit und gepoltstert. Der Stuhl trägt bis zu 150 Kilo.

Die Sitzflächen sind gepolstert, was das Sitzen wirklich bequem macht. Wer schon mal auf einem Campingstuhl, der nur aus einlagigem Stoff besteht, gesessen hat, wird den Unterschied sofort merken und nichts anderes mehr wollen. Wir sind uns jedenfalls einig: So muss sitzen vor dem Caravan, dem Wohnmobil oder dem Camper sein!

Der kleine Nachteil des ARB-Campingstuhls

Gibt es von uns auch etwas bemängeln? Nun ja, das ist ein wenig eine Platzfrage im Fahrzeug. Denn das Packmaß des ARB-Faltstuhls ist (leider) nicht unbedingt klein. Es beträgt 94 x 35 x 30 Zentimeter. Da stößt man bei zwei zu verstauenden Stühlen – grade bei kleineren Campervans oder Mini-Campern schnell an Kapazitätsgrenzen. Zumindest ist ein wenig Camping-Tetris beim Verstauen der Ausrüstung angesagt. Doch das ist – näher betrachtet – ein wenig „Jammern auf hohem Niveau“.

Der beste, bequemste und robusteste Campingstuhl im Test – Packmaß
Einziges Manko ist vielleicht das Packmaß, das nicht grade klein ausfällt. Ein Platz im Fahrzeug sollte sich dennoch immer finden lassen.

Denn die Vorteile überwiegen bei weitem und wenn man fährt, findet sich fast immer irgendwo ein Platz. Sei es auf dem Bett oder der Sitzgruppe, die man im Moment ja beide nicht benötigt. Einziger Knackpunkt könnte daher sein: Wo bringt man die Stühle nachts unter, wenn im Fahrzeug wirklich kein Platz ist? Aber auch dafür wird sich sicher eine Lösung finden lassen. Bei uns im Bulli-Camperausbau nächtigen sie zum Beispiel auf den Vordersitzen.

Der Preis und das Gewicht des ARB-Faltstuhls

Ja, eines der wichtigen Kriterien für den Kauf eines Campingstuhls ist auch der Preis. Punkt. Der rund 5,8 Kilo schwere ARB-Campingstuhl kostet knappe 127 Euro, was in unseren Augen für gelieferte Qualität und den gebotenen Komfort mehr als in Ordnung geht. Denn eines dürfte unserer Meinung nach ziemlich sicher sein: An dem Stuhl wird man viele Jahre Freude haben. Und damit erfüllt er dann auch gleich diverse Forderungen nach Nachhaltigkeit. Denn es gilt: Was ich über viele Jahre nutzen kann, muss nicht weggeworfen und ersetzt werden. Von uns gibt es daher eine ganz klare Kaufempfehlung!

Wer übrigens über die Anschaffung einer Markise nachdenkt und sich bis 30. April 2024 für eine ARB-Markise entscheidet, erhält den ARB Campingstuhl gratis dazu. Wenn das kein Angebot ist?

Bilder: Michael Scheler, ARB über Taubenreuther

Cookie Consent mit Real Cookie Banner