Dethleffs Globetrail am Strand
Vanlife mit viel Raumgefühl: Der Dethleffs Globetrail 600.

RAUMSCHIFF GLOBETRAIL

Ein geräumiger Freund der Familie

Werbung

Dethleffs bewirbt seine Fahrzeuge mit dem Slogan “Ein Freund der Familie”. Der Globetrail 600 von Dethleffs ist tatsächlich ein guter Freund für den Vanlifer mit und ohne Familie. Warum, haben wir anhand der 90-Jahre-Ausstattung getestet, welche anlässlich des Firmenjubiläums der Allgäuer Spezialisten eingebaut wurde. Was auf knapp sechs Metern alles möglich ist, hat uns gefallen. Steigen wir ein in das Raumschiff Globetrail.

Werbung
Güma
Sechs Meter Globetrail 600 von Dethleffs
Der Globetrail 600 von Dethleffs als 90er-Jahre-Edition hat alles für’s Vanlife an Bord.

Unser Testfahrzeug ist auf der Basis des Fiat Ducato errichtet worden, wie viele seiner Mitbewerber auch. Die “600” im Namen steht auch beim Dethleffs für die Länge des Chassis von knapp sechs Metern (599 cm). Soweit, so bekannt. Ebenfalls unter Vanlifern bekannt und gleichermaßen beliebt, ist die 9-Gang-Automatik des Italieners mit dem 140 PS starken Motor. Grundsätzlich legt Dethleffs beim Globetrail 600 mit 57.699,- Euro los. Unser Jubilar hat Extras für rund 10.000 Euro an Bord, die sich aber auszahlen und sehen lassen können.

Camping mit dem Globetrail 600 von Dethleffs
Campingvergnügen mit dem sechs Meter langen Dethleffs.

Alufelgen verleihen diesem Globetrail eine sportliche Note. Mitgeliefert wurden Kabelvorbereitungen für Solarmodule, Rückfahrkamera, TV und SAT-Anschluss. Eine Halterung für einen Fernseher hatten wir ebenfalls schon dabei. Die großzügige Markise sorgt für ein schattiges Plätzchen vor dem Van, welchen wir mittels der Vorzeltleuchte gemütlich beleuchten konnten. Luxuriöse Ausstattung im Fahrerhaus: Ein Lenkrad, wie wir es aus hochwertigen PKWs her kennen – voller Bedienelemente für Tempomat, Radio und Bordcomputer. Da erinnert nichts mehr an die Herkunsft des Basisfahrzeugs als Transporter. Gemütliche Captains-Chairs mit Armlehnen und weitere Features lassen die Reise mit dem Globetrail zum Vergnügen werden. Üppig und ein echter Blickfang ist das Digital-Paket. Es kommt mit einem großen Display, worüber sich nicht nur die Navigation darstellen lässt, sondern viele Features des Campervans.

Werbung
Cockpit Globetrail 600
Transporter war mal: PKW-Ambiente im Fahrgastraum.

Im Globetrail 600 von Dethleffs

Bis zu fünf Personen sollen im Globetrail 600 schalfen können. Dazu finden wir im Heck ein Querbett für Zwei (197 x 157 cm). Für weitere Reisende – Kinder etwa – muss vorne die Sitzgruppe hergerichtet werden. Für unseren Testbetrieb reisten wir zu zwei autarken Plätzen und einem Stellplatz auf dem Campingplatz. Dabei stellten wir fest, dass zwei Personen optimal Raum und Freiheit genießen können. Ein mittelgroßer Hund war mit uns unterwegs. Ja, drei Personen sind auch gut zu händeln, für mehr empfehlen wir aber doch ein Vorzelt oder die Variante des Globetrail mit Aufstelldach.

Doch tatsächlich empfindet man den Globetrail 600 größer, als er ist und es die sechs Meter vermuten ließen. Die hellen Möbel tragen dazu einen erheblichen Teil bei, während die Utensilien für den täglichen Gebrauch in großen Schränken buchstäblich verschwinden. In kombination mit dem Lichtkonzept entsteht schnell ein wohnliches Gefühl, was auch noch den hochwertigen Materialien geschuldet ist. Das Bad ist schön gestaltet und mit üppigen Staufächern ausgerüstet. Eine Rolltüre trennt es vom Wohnraum, womit das Raumgefühl verbessert wird. Denn das ist wirklich gut gelungen.

Viel Licht fällt ins Innere des Campervans durch die großzügige Dachluke. Diese ist – wie sämtliche Scheiben und Fenster – mittels Rollos zu verdunkeln, wenn man auf der sehr bequemen Matratze zur Nachtruhe kommen will. Im Innenraum sorgen hochwertige Stoffe an den Sitzgelegnheiten für Wohlfühlathmosphäre, dazu kommen haptisch angenehme Oberflächen. Selbst auf dem Boden, der übrigens noch zwei praktische Staufächer birgt. Sehr angenehm leise arbeiten sämtliche Aggregate im Globetrail, wie etwa der Kompressor-Kühlschrank mit 84 Litern Fassungsvermögen. Nicht schlecht! Die Ausstattung mit Truma Duo sorgt nicht nur für hohe Sicherheit, sondern mit zwei großen Gasflaschen dafür, dass wir lange durchhalten, dort, wo es uns gefällt. 120 Liter Wasser an Bord unterstützen hier das Vorhaben.

Stauraum im Globatrail 600 von Dethleffs.
Viel Stauraum clever verwirklicht.

Dass man dabei nicht eingeengt wurd von seinen Campingutensilien, ist den pfiffigen Staumöglichkeiten zu verdanken. Unter dem Heckbett ist noch viel Platz, bei Bedarf auch zum Durchladen. Die sperrigsten Dinge, wie zum Beispiel die Auffahrkeile, sind rechts in einem Schubfach untergebracht. Erinnert an einen Apothekenschrank und funktioniert im Grunde auch wie einer. Gut gelöst!

Glider wie Apothekenschrank
Der ausziehbare Glider bietet viel Platz für kleine Utensilien.

Viele Details für Freude beim Vanlife

Seinerzeit hat Arist Dethleffs das Caravaning erfunden haben, heißt es in der Campingszene. Folgerichtig hat die heutige Firma Dethleffs mit ihren ersten eigenen Campervans ins Schwarze getroffen. Baute man bis kurz vor dem 90-Jahre-Jubiläum eher noch für andere Anbieter aus und um, so gehören die Globetrails zur Eigenmarke. Unser Test-Van verfügt neben den bereits genannten Merkmalen auch über einen großen Dieseltank mit 90 Litern Inhalt, lackierten Stoßfängern, doppelt verglasten Rahmenfenstern sowie Stoßfängern, lackiert in Wagenfarbe. Dieses äußerliche Erscheinungsbild rundet der glanzschwarz lackierte Kühlergrill ab.

Aber es sind immer noch eher die inneren Werte, die uns begeistern. Es ist Dethleffs wirklich gelungen, die etwas mehr als zwei Meter Breite (2,05m) gut auszunutzen und sogar den Koch am doppleflammigen Gasherd nicht einzuengen. 1,90 Meter Stehhöhe geht für die meisten Vanlifer in Ordnung, insgesamt ist der “Kastenwagen” 2,65 Meter hoch. Wir sind ja grad in der Küche sozusagen. Was deren Schubladen angeht, so sind auch diese großzügig layoutet und nehmen viel Geschirr und Bestecke auf. Die Verschlüsse funktionieren tadellos.

Der Globetrail 600 von Dethleffs ist in der von uns gefahrenen Variante ein Campervan mit umfangreicher und absolut hochwertiger Ausstattung. Gut geeignet für zwei, gerne auch drei Personen. In den Kurzurlaub mit einem Kind bzw. Enkel kann man sich gut vorstellen. Zum wahren Freund der Familie wird der Globetrail aber eher mit dem erwähnten Aufstelldach.

Dethleffs am Strand von Zeeland
Autark am Strand: Der gut ausgestattete, bequeme Globetrail 600 von Dethleffs lässt Dich lange die Aussicht genießen.

Fotos: Ralf Wilke, Kerstin Wilke

Cookie Consent mit Real Cookie Banner