Neue Bilstein-Stoßämpfer speziell für Campervans

Mehr Komfort und Sicherheit durch neue Stoßdämpfer

Bilstein Stoßdämpfer
Werbung

Stoßdämpfer- und Fahrwerksspezialist Bilstein hat neue Stoßdämpfer speziell für Campervans und Reisemobile in sein Sortiment aufgenommen. Wir schauen um was es sich dabei handelt und erklären wann und warum man seine Stoßdämpfer austauschen sollte.

Werbung
Bilsteich Stoßdämpfer montieren
Stoßdämpfer sind ein sicherheitsrelevantes Bauteil. Sie sollten von Zeit zu Zeit gewechselt werden.

Fahrwerksfedern sind im Zusammenspiel mit den Stoßdämpfern das Bindeglied zwischen den Rädern und der Karosserie. Die Aufgabe der Federn besteht darin, Fahrbahnunebenheiten auszugleichen und dafür zu sorgen, dass die Räder immer einen sicheren Kontakt zum Boden haben. Der Stoßdämpfer reduziert die Schwingungen der Fahrzeugfeder, bremst sie ab und dämpft Stöße durch Fahrbahnunebenheiten ab beziehungsweise gleicht sie aus. Mit dem Alter lässt ihre Wirkung jedoch nach. Irgendwann müssen auch sie ausgetauscht werden.

Denn defekte Stoßdämpfer haben negative Auswirkungen auf das Fahrzeug und das Fahrverhalten: starker Verschleiß an der Radaufhängung, den Radlagern und Federn, längerer Bremsweg, höhere Gefahr für Aquaplaning, früheres Aquaplaning, höhere Schleudergefahr in Kurven oder bei Ausweichmanövern, mangelnde Bodenhaftung bei Wellen oder Straßenkuppen, verminderte ABS-Wirkung. Ein defekter Dämpfer hat außerdem Auswirkung auf die Abnutzung der Reifen. Hier besteht die Gefahr der Sägezahnbildung. Bei der Überprüfung der Dämpfer sollte man daher darauf achten, ob Undichtigkeiten auftreten (Dämpfer ölverschmiert?), der Dämpfer rostig ist oder gar Durchrostungen zeigt und die Gummilager am Dämpfer ein-oder ausgerissen sind. Ab einem gewissen Alter sollten die Dämpfer ohnehin ausgetauscht werden. Stoßdämpfer sollten immer nur Achs- und-Paarweise getauscht werden.

Werbung

Bilstein hat sein Soriment an Stoßämpfern speziell für Campervans erweitert

Bilstein B6 Camper

Bei Campervans auf Transporter-Basis bleibt das Fahrwerk in der Regel unverändert. Der Transporter-Dämpfer kann jedoch für schlechten Reisekomfort und mangelnde Kurvenstabilität sorgen. Der neue Bilstein-Stoßdämpfer für Campervans “B6 Camper” soll dem entgegenwirken. Außerdem soll er für ein Plus an Sicherheit bei Seitenwind sorgen und in Kurven eine verbesserte Bodenhaftung bieten. Das Schöne dabei: die Stoßdämpfer sind eintragungsfrei. Der Umbau muss also nicht vom TÜV abgenommen werden.

Bilstein Stoßdämpfer B6 Camper
Die Bilstein-Stoßdämpfer B6 Camper für vorne uns hinten.

Bilstein B6 Camper Advanced

Noch weiter soll der ebenfalls eintragungsfreie, neue Bilstein-Stoßdämpfer für Campervans “B6 Camper Advanced” gehen. Er ist mit der DampMatic®-Technologie ausgestattet. Sie soll – rein mechanisch – für eine amplitudenselektive Dämpfung sorgen. Beim Fahren reagiert ein Steuerkolben auf die von Unebenheiten der Straße verursachten  Schwingungen und wählt automatisch zwischen zwei Kennlinien. In der „weichen Einstellung“ fließt das Dämpferöl sowohl durch den Hauptkolben als auch einen speziellen DampMatic®-Bypass. In der „strafferen“ Einstellung bleibt der Bypass geschlossen, der Durchfluss also verringert, der Dämpfer härter. Merklich spürbar soll das unter anderem an Brückenkanten und auf Kopfsteinpflaster sein. Außerdem soll  sich die Kontrolle über das Fahrzeug noch einmal deutlich erhöhen.

Bilstein Stoßdämpfer B6 Camper Advanced
Der Bilstein-Stoßdämpfer B6 Camper Advanced beim Einbau.

Weitere Infos zu den neuen Bilstein-Stoßdämpfern speziell für Campervans findet ihr unter:

camper.bilstein.com

workshop.bilstein.com

www.facebook.com/bilstein.de

www.instagram.com/bilstein

www.youtube.com/bilsteinde

×