Schwere Wohnmobile fahren – tolle Neuigkeit vom EU-Parlament

Schwerere Wohnmobile fahren
Eine neue EU-Richtlinie soll in einiger Zeit das Fahren von schwereren Wohnmobilen ermöglichen.
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Wer nach dem Jahr 1999 seinen Führerschein der Klasse B erworben hat darf bisher Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen fahren. Für Wohnmobile gilt bisher genau diese Grenze: und das macht in der Realität häufig Probleme, da Fahrzeuge, gerade beim Selbstausbau doch durchaus schwerer ausfallen können. Auch RTW-Fahrer im Rettungsdienst mussten mit neuen Fahrzeuggenerationen in Bezug auf ihren Führerschein aufpassen. Denn neuere RTW sind häufig schwerer. Genau wie Wohnmobilfahrer mit Fahrzeugen schwerer als 3,5 Tonnen, musste der Führerschein erweitert werden. Jetzt aber hat das EU-Parlament eine weitere Hürde für eine Erhöhung des zulässigen Gewichtes genommen.

4,25 Tonnen könnten bald erlaubt sein

In einer ersten Lesung zur Novellierung der Führerscheinrichtlinie hat das Parlament dieser nun zugestimmt. Damit ist der weitere Weg zur Änderung der europäischen Normen des Führerscheinrechts frei. Allerdings ist dieser Weg noch nicht abgeschlossen und auch die Änderung ist noch nicht bestätigt. Im EU-Verfahren sind weitere Lesungen vorgesehen, bevor die avisierten Änderungen überhaupt in nationale Gesetze überführt werden können. Allerdings wäre eine geänderte Richtlinie tatsächlich für nationales Recht bindend.

Neue Gewichte nür für Reisemobile und Krankenwagen

Schon heute ist klar, dass die neuen Regelungen allein für RTWs und Reisemobile gelten – und für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben. In diesem Sinne können auch Fahrzeuge ohne Reisemobilzulassung gefahren werden, wenn sie mehr als 3,5 Tonnen wiegen würden. Erst nach der Neuwahl des europäischen Parlaments im Juni 2024 erfolgen die nächsten Schritte im Verfahren der Richtlinienänderung.

Guter Schritt für die Wohnmobilbranche

Es ist sehr zu begrüßen, dass das EU-Parlament diese Änderungen in Angriff nimmt. Dadurch werden Reisemobile noch interessanter für Kunden, da sie, wenn der Leichtbau weitergeführt wird und daran keine Abstriche gemacht werden, im Grunde noch besser ausgestattet werden können. Wir drücken fest die Daumen, dass das EU-Verfahren schnellstmöglich durchgeführt wird und die nationale Gesetzgebung nachzieht. Gerade große Kastenwagen werden dann für viele weitere Interessenten eine spannende Option für die eigenen Reiseambitionen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×