Neuer Campervan – der Weinsberg CaraLife 630 LQ im Check

Weinsberg Caralife 630 LQ vor Schloss
Foto: Knaus Tabbert AG, Composit: vanlifemag.de
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Bei Weinsberg steht ab dem Modelljahr 2024 neu der CaraLife 630 LQ mit einem Basispreis von 60.000 Euro im Programm. Doch trotz des günstigen Einstiegs geht es bei diesem Van nicht in erster Linie um einen günstigen Kauf.

Weinsberg geht so weit, von Caralifestyle zu sprechen und hat seine Zielgruppe wie folgt definiert: “Ziel war es, einen Campervan zu bauen, der konsequent auf eine junge wie aktive Zielgruppe ausgerichtet ist.” Und wenn die Aktivitäten meist entfernt vom Wohnmobil stattfinden, ist der Van offenkundig die rollende Chill-out-Base.

Werbung

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben sich die Produktmanager etwas einfallen lassen und einen kreativen Grundriss entwickelt, der so manche Überraschung bereit hält. Wenn auch unmerklich, so fängt es schon beim Äußeren an. Die Beklebung des 6,40 Meter Ducato mit serienmäßigen Assistenzsystemen und 140 PS ist zurückhaltend. Der weiße Van mit schwarzen Stoßdämpfern kommt in der Werksversion mit wenigen schwarzen oder weißen Schriftzügen und einer Wildlife-Sonne-Berge-Meer-Illustration aus. Das erinnert an die DIY-Szene und signalisiert Understatement à la Vanlife. Es gibt aber auch beim Außendesign schon Wahlmöglichkeiten, um den eigenen Camper zu individualisieren.

Was macht den Caralife 630 LQ aus?

Grundriss CaraLife 630 LQ
Alle Fotos und Grafiken: Knaus Tabbert AG, Composite: vanlifemag.de

Ein Blick auf den Grundriss macht es schnell deutlich: es gibt keinen Durchgang zum Fahrerhaus und dort gibt es drei Sitzplätze. Das ist möglich, weil es dank fehlendem Durchgang auch keine Drehsitze braucht. Im Ausbau fällt die Längssitzgruppe in der Mitte auf, dahinter ist (anscheinend) ein Querbett. Das Besondere daran: der Tisch lässt sich komplett unter das Querbett schieben. Entlang der Trennwand und der Seitenwand auf der Fahrerseite entfaltet sich eine großzügige L-Küche. Auf der Wand findet auch ein Monitor Platz.

Werbung
relleumdesign

Es sieht zunächst so aus, als habe der CaraLife 630 LQ gar kein Bad. Doch dem ist nicht so. Die Dusche befindet sich im Boden. Eine Bodenklappe gibt die Duschwanne frei, in der sich auch ein faltbarer 360°-Duschvorhang befindet. “Raumbad neu gedacht”, kann man dazu sagen. Als Toilette fungiert ein Portapotti im luftdichten Staufach unter der Sitzbank.

Einfach, flexibel, vielseitig: das Interieur

Diese Kombination der Wohnelemente ergibt einige besondere Nutzungsoptionen. Klar dienen Bett und die Längssitzgruppe auch als TV Lounge, doch der Monitor lässt sich auch nach außen drehen und verwandelt den Platz vor dem Van in ein Open Air Kino. Das wiederum flankiert ideal eine kleine Tischplatte, die aus der Stirnseite des Küchenblocks nach außen geklappt werden kann. Ein Ausziehschrank für Gläser samt herausnehmbarem Getränketräger und dem 90 Liter Kompressor-Kühlschrank mit 7,5 Liter Gefrierfach komplettieren die Minibar. Die geräumige Küche steht dem Komfort in nichts nach und erlaubt auch aufwändiges Kochen. In der Vis-à-vis-Sitzgruppe oder im Freien kommen die Speisen dann zum Genuss.

Interieur im Weinsberg CaraLife 630 LQ

Das Querbett könnte den Eindruck erwecken, dass der CaraLife 630 LQ nur für Menschen bis etwa 1,80 Meter Größe geeignet ist. Das täuscht, denn der Lattenrost lässt sich verlängern und das Bett bekommt dann eine ziemlich große Fläche von 1,90 x 2,10 Meter. Unterm Doppelbett, unter den Sitzen und bei eingezogenem Tisch während der Fahrt bieten sich zahlreiche Staumöglichkeiten für alles, was das Vanlife ausmachen könnte. Im Interieur stechen insbesondere die Lamellen-Paneele heraus, die dem Raum einen ganz eigenen Charakter verleihen. Sie sind zugleich eine Art Pinnwand, die vielerlei Zeug auf die Haken nimmt.

Der Weinsberg CaraLife 630 wird erstmals auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vorgestellt. Mehr Neuheiten finden sich in den News.

Werbung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×