Weltpremiere des neuen VW California

Weltpremiere des neuen VW California

Werbung

Gestern – am Dienstag, den 7. Mai 2024 – war es endlich soweit: Die Weltpremiere des neuen VW California wurde online gestreamt. Wir haben erste Infos zum neuen Campervan von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Werbung
Güma

Weltpremiere des neuen VW California

Nachdem der VW California 6.1 nicht mehr produziert wird, war sie sicherlich von vielen mit Spannung erwartet worden: die Weltpremiere des neuen VW California. Das Event hat VW online auf Youtube gestreamt. Doch was erwartet uns?

Der neue California ist die komplett neu entwickelte Generation des mehr als 280.000 Mal gebauten Campervans von VW. Sein Name daher: New California. Der neue Campervan basiert auf der Langversion des neuen Multivan. Volkswagen Nutzfahrzeuge hat den New California in allen Bereichen neu konstruiert. Er wurde laut Aussage von VW geräumiger, smarter, durchdachter, vielseitiger und nachhaltiger.

Werbung
Weltpremiere des neuen VW California
Der neue California soll die Geschichte des VW-Campervan in der 5. Generation fortsetzen.

Konzeptionell folgt er dennoch seinen Vorgängern und soll so die Erfolgsgeschichte des Bulli-Campervans fortsetzen. Deshalb hielt VW Nutzfahrzeuge auch an California-Details wie dem Aufstelldach und dem durchdachten Innenraum fest. Und natürlich soll auch der New California gleichzeitig Alltagsfahrzeug und Camper sein.

Neue Features im New California

Neben modernen Antriebs-, Assistenz- und Infotainmentsystemen wird es erstmals alle California serienmäßig mit zwei Schiebetüren geben. Das soll noch mehr Nutzungsmöglichkeiten bieten. Eine weitere Premiere ist ein Plug-in-Hybrid-Allradantrieb im New California. Damit kann der Camper temporär zum Elektroauto werden, das aber auch große Gesamtdistanzen ermöglicht. Der Vorverkauf des New California und damit die Zukunft des erfolgreichsten Reisemobils aller Zeiten beginnt im Juni.

Die fünf Varianten des des neuen VW California

Den New California wird es in fünf verschiedenen Varianten geben, die wir im Folgenden näher vorstellen.

Die fünf Varianten des des neuen VW California
Auch wenn auf dem Bild nur drei Fahrzeuge zu sehen sind, es gibt insgesamt fünf Ausstattungsvarianten.

California Beach

Das Basismodell ist der California Beach mit Pkw-Zulassung. Im Grunde ein Multivan mit manuellem Aufstelldach. Der California Beach bietet sechs Sitzplätze, mit zwei plus zwei Einzelsitzen in der zweiten und dritten Reihe. Dazu gibt es zwei Schlafplätze im Aufstelldach, das mit einem neuen Mechanismus einfach zu bedienen sein soll. Das Dachbett hat bei allen New-California-Modellen die Maße 2.054 x 1.137 Millimeter und ist mit einer bequemen Auflage und Tellerfedern ausgestattet.

Weltpremiere des neuen VW California – Das Bett im Dach
Das Bett im Dach ist bei allem New-California-Modellen gleich groß.

California Beach Tour

Die zweite Ausbaustufe stellt der California Beach Tour dar. Er ist serienmäßig mit einem drehbaren sowie in der Höhe einstellbaren Fahrer- und Beifahrersitz, zwei ergonomisch optimierten Klappstühlen in der Heckklappe, einer Beleuchtung im Aufstelldach inklusive Schwanenhalsleuchte und 45-Watt-USB-Schnittstellen, Schiebefenstern in der linken und rechten Schiebetür sowie einer komplett neu entwickelten Camper-Bedieneinheit in der C-Säule auf der Beifahrerseite ausgerüstet.

Weltpremiere des neuen VW California – Bedieneinheit in der C-Säule
Über das neue Display sollen sich sämtliche Camper-Funktionen steuern lassen.

Außerdem hat der „Beach Tour“ eine zusätzliche Aufbau-LiFePo-Batterie an Bord, die 40 Amperestunden leistet. Der New California Beach Tour verfügt nur über fünf Sitze, von denen sich drei als Einzelsitze im Fond befinden. Die Lehnen der beide äußeren Fondsitze können komplett zurückgeklappt werden. Damit soll die Voraussetzung geschaffen werden, im Wohnraum zwei weitere Schlafplätze zu realisieren. Dafür ist der California Beach Tour zusätzlich mit einer ausklappbaren Matratze mit den Abmessungen 1.980 x 1.330 Millimeter ausgestattet. Sie liegt zum Schlafen auf den umgeklappten Einzelsitzen auf und wird bei Nichtgebrauch kompakt gefaltet als Gepäckablage im Kofferraum untergebracht. Auch der „Beach Tour“ hat eine Pkw-Zulassung. Ab der Ausstattung „Beach Tour“ sind zudem alle New California mit einen Klapptisch ausgestattet, der während der Fahrt im Laderaum arretiert wird.

California Beach Camper

Im Gegensatz zu den beiden Beach-Ausstattungen verfügt der California Beach Camper über eine klassische Wohnmobil-Zulassung. Wie der Beach Tour ist auch er als Fünfsitzer ausgeführt, ist aber zusätzlich mit einer kompakten Miniküche und einem 230-Volt-Landstrom-Anschluss ausgestattet. Die Küche mit Einflamm-Gaskocher, Besteckschublade und Stauraum befindet sich in einem fest installierten Modul im Laderaum. Zur Nutzung wird die Küche bei geöffneter Heckklappe, die gleichzeitig als Regenschutz dienen soll, nach hinten herausgezogen.

New California Beach Camper mit Küche im Heck
Die Küche des Beach Camper befindet sich in einem fest installierten Modul im Heck.

California Coast

Der California Coast ist dann „nur noch“ ein Viersitzer, der im Fond mit zwei Einzelsitzen ausgestattet ist. Bei ihm gibt es eine vollwertige Küchenzeile auf der Fahrerseite und eine zweite Camper-Batterie, insgesamt also mit zwei 40-Amperestunden-LiFePo-Akkus. Die Küchenzeile hat VW komplett neu entwickelt. Einer der Unterschiede zum Vorgänger soll sein, dass der Küchenblock mit Schränken, Spüle und Einflammen-Gaskocher dank der größeren Außenlänge des New California ähnlich viel Platz bietet wie das Pendant des Vorgängers, jedoch nicht so weit nach vorn ragt. Dadurch ergibt sich Platz für den Ein- und Ausstieg durch die linke Schiebetür.

New California mit zwei Schiebetüren
Der Fahfrersitz lässt sich drehen und für die Kühlschublade gibt es genug Platz zum Öffnen.

Größere Fahrer oder Fahrerinnen sollen dadurch auch mehr Platz für die Sitzeinstellung haben. Der jetzt auch in der Höhe verstellbare Fahrersitz kann um 180 Grad gedreht werden. Außerdem entsteht durch die größere Länge Platz für den wie beim Grand California nach vorn öffnenden Schubladen-Kühlschrank. Der soll sich so nicht nur besser nutzen, sondern auch von außerhalb des Fahrzeugs bedienen lassen. Das ausklappbare Bett im Wohnraum ist etwas schmäler als im Beach Tour und misst 1.980 x 1.060 Millimeter. Ausgeklappt liegt es rechts auf einem der umgeklappten Sitze und links auf einer in die Küchenzeile integrierten Stufe auf. Auch der California Coast hat eine Wohnmobilzulassung.

Zweites Bett im New California
Das zweite Bett im California Coast ist etwas schmäler als im Beach Tour.

California Ocean

Bereits beim Vorgänger bildete der „Ocean“ das Spitzenmodell der Baureihe. Dies gilt natürlich auch für den New California. Gegenüber dem „Coast“ ist der ebenfalls viersitzige „Ocean“ mit zahlreichen zusätzlichen Seriendetails ausgestattet. Dazu gehören unter anderem der Sitzstoff „Mélange Raven“ aus recyceltem Material. In die Lehnen der Vordersitze ist der Schriftzug „California“ eingestickt und eine Sitzheizung für Fahrer- und Beifahrersitz gibt es ebenfalls. Außerdem sind eine Luftstandheizung, eine Klimaautomatik, ein großer Dachstaukasten über dem Laderaum und eine Ambientebeleuchtung im Küchenblock mit an Bord. Der Frischwassertank ist, wie auch bei Coast, um fünf Liter gewachsen und fasst nun 28 Liter. Beide Versionen verfügen zudem über einen Außenklapptisch, den man auch innen als Verlängerung der Arbeitsplatte nutzen kann. Außerdem verfügen beide Modell über eine weitere 230-Volt-Steckdose mit Landstrom nach außen, die für eine elektrische Kochstelle genutz werden kann.

Campingmöbel im New California
Ab der Ausstattung Beach Tour sind die Campingmöbel beim New California dabei.

Das Konzept des neuen VW California

Durch die nun zwei Schiebetüren soll laut VW ein neues Drei-Raum-Konzept für den Stellplatz entstanden sein. Gebildet wir es durch den großen Innenraum und die beiden Räume rechts und links der Schiebetüren. Klar, durch die zweite Schiebetür auf der Fahrerseite erschließt sich ein weiterer Außenraum, ohne dass man um den Campervan herumlaufen muss. Bahnbrechend ist das freilich nicht, das bieten auch andere Hersteller. Im VW ist es jedoch neu.

New California mit zwei Schiebetüren
Die Idee einer zweiten Schiebetür ist nicht neu, bereichert den California aber in jedem Fall.

Da sich die Küche und der auch von außen erreichbare Kühlschrank auf der Fahrerseite befinden, wird dieser Bereich künftig schätzungweise für die Mahlzeiten oder die Abendstunden genutzt. Daher kann die Markise auch wahlweise für die rechte oder linke Fahrzeugseite bestellt werden. Wird die Seite der Küchenzeile für die Markise genutzt, kann rechts zum Beispiel ein Sonnensegel zusätzlich gespannt werden. So kann der Bereich zum Spielen oder Lesen im Schatten genutzt werden. Auch wenn die Idee der zusätzlichen Schiebetür nicht neu ist: Die Nutzungsmöglichkeiten werden durch die zwei Schiebetüren deutlich bereichert.

Der Vorverkauf des New California beginnt ab Juni 2024 und die ersten Auslieferungen werden im 2. Halbjahr 2024 erfolgen.

Wer die Online-Weltpremiere des neuen California live verpasst hat, kann hier das Youtube-Video dazu anschauen.

Bilder: VW Nutzfahrzeuge Text: VW Nutzfahrzeuge, Michael Scheler

Cookie Consent mit Real Cookie Banner