Wohnmobil reinigen

Wohnmobil reinigen – 4 Bereiche, die unbedingt sauber sein müssen

Werbung

Seit einigen Wochen sieht man Wohnmobile und Wohnwagen wieder vermehrt auf den Straßen. Klar, die Saison hat begonnen und die Campingplätze werden freudig bevölkert. In Vorbereitung auf die ersten Ausfahrten wurden auch viele Fahrzeuge ausgiebig gereinigt. Doch wo muss man besonders genau hinschauen und für Sauberkeit sorgen? An manchen Stellen ist es die Optik, die in Bezug auf die Reinigung im Vordergrund steht, an anderen die Hygiene. Wir nennen jene 4 Bereiche, die unbedingt sauber sein müssen, wenn man sein Wohnmobil richtig reinigen will.

Werbung
Güma

1. Frischwassertank und Wasserfilter reinigen

Der für uns wichtigste Bereich, der hygienisch sauber sein muss, ist der Frischwassertank. Man glaubt es nicht, wie schnell hier gefährliche Verschmutzungen auftreten können, auch wenn immer und ausschließlich sauberes Trinkwasser eingefüllt wird. Das Risiko liegt oft schon am Einlass, also dem Tankstutzen. Hier sammelt sich beim Fahren Dreck und damit Bakterien. Auch der Wasserschlauch selber wird in den wenigsten Fällen vor der Nutzung gereinigt. Manche Camper nutzen auf Campingplätzen den Frischwasserschlauch verbotenerweise auch zur Reinigung. Daher: Der Frischwassertank sollte gut gespült werden und im Zweifel mit den typischen Reinigungsmitteln desinfiziert werden. Gleiches gilt für etwaige eingebaute Filter, die im Betrieb dafür sorgen, dass Keime keine Chance haben. Auch diese müssen genau nach Anleitung des Herstellers gereinigt werden.

2. Heizung reinigen

Heizungen in Wohnwagen und Campervans verfügen oft über Auslässe. Im vanlifemag.de Wohnwagen beispielsweise ist die klassische Truma-Gasheizung eingebaut, die über Lüftungsauslässe verfügt. Hier sammelt sich einiges an Staub, gerade wenn der Wohnwagen eine längere Zeit stand. Neben der Geruchsbelästigung, die entstehen würde, wenn die Heizung und diese Auslässe nicht gereinigt werden würden, ist auch eine Einschränkung der Effizienz zu befürchten, da nicht beseitigter Staub zu einer schlechteren Luftzirkulation führen würde. Wer einen Kamin im Fahrzeug eingebaut hat, muss auch auf den Schornstein schauen. Hier sollte, wie zuhause, eine fachmännische Reinigung erfolgen. Ansonsten besteht gerade bei echten Kaminen Brandgefahr.

Werbung

3. Klimaanlage reinigen

Wer im Wohnwagen eine Klimaanlage nutzt sollte sicherstellen, dass die dabei verwendeten Filter nach den Vorgaben der Hersteller gereinigt werden. Ansonsten kommt es schnell zu unangenehmen Geruchsbelästigungen, die zwar meist nicht gesundheitsgefährdend sind, aber eben doch unangenehm. In diesem Sinne sorgt man auch für bestehende Effizienz, da verschmutzte Filter diese reduzieren.

4. Fenster putzen als wichtiger Beitrag zum Wohnmobil reinigen

Auch wenn es grundsätzlich wie ein Tipp aus der Schule klingt: Auch saubere Fenster tragen zu einem guten Klima im Wohnmobil oder Wohnwagen bei. Denn: Hier entsteht gerade an kalten Tagen viel Kondenswasser, wodurch einerseits Staub und andererseits Schmutzpartikel abgelagert werden. In diesem Sinne würde dieser Schmutz in der neuen Saison im Zweifel wieder aufgewirbelt werden. Dies bezieht sich insbesondere auf die Dichtungen. Aber auch saubere Fenster selber sind von Vorteil. Man fühlt sich bei klarem Durchblick viel wohler.

Wer diese Tipps zum Wohnmobil reinigen berücksichtigt, startet sauber und hygienisch sicher in die neue Saison.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner