4-Tage-Woche bei Knaus Tabbert – Freitag wird nicht produziert

4-Tage-Woche bei Knaus Tabbert
4-Tage-Woche bei Knaus Tabbert
Werbung

Der Freizeitsektor boomt und die Hersteller der verschiedenen Fahrzeugkategorien konnten sich im vergangenen Jahr kaum vor Aufträgen und Arbeit retten. Auch Knaus Tabbert konnte mit einer Mehrmarkenstrategie bei Fahrgestellen große wirtschaftliche Erfolge einfahren. Jetzt wird die Produktion reduziert und eine 4-Tage-Woche eingeführt. Woran liegt es, dass die 4-Tage Woche bei Knaus Tabbert eingeführt wird?

Eine Milliarde Euro Aufträge in den Büchern

Obwohl Knaus Tabbert jede Menge Arbeit für die Zukunft zu erledigen hat, um die in den Büchern stehenden Aufträge abzuarbeiten, wird die Arbeitszeit an den Standorten in Jandelsbrunn und Mottgers reduziert. Wie die Passauer Neue Presse zu erst berichtet, wird der gesamte Freitag als Arbeitstag in den Werken gestrichen. Die Gründe sind vielschichtig und haben vordergründig nichts mit einer (vermutet) nachlassenden Wirtschaftslage zu tun. Vielmehr sei das Streichen des Freitags ein Weg zurück in die Normalität. Laut Knaus Tabbert arbeiteten die Beschäftigten wöchentlich knapp 2,5 Stunden mehr als tarifvertraglich vereinbart und erarbeiteten so eine erhebliche Anzahl an Überstunden.

Werbung

Mehr Freizeit, weniger Überstunden durch die 4-Tage-Woche bei Knaus Tabbert

Jetzt jedenfalls soll der Weg runter von den Überstunden und hin zu einer normalen Arbeitswoche eingeleitet werden. Ganz sicher dürfte hier auch der Wunsch vieler Angestellter eine Rolle spielen. Schließlich sei eine regelmäßige Arbeitserweiterung auch mit Belastungen verbunden.

Die Angestellten bei Knaus Tabbert können zur Normalität zurückkehren und die vereinbarte Arbeitszeit ableisten.

Wettbewerbsvorteil durch diesen Schritt?

Gerade in Bezug auf Recruiting und dem Halten von Personal, dürfte ein freier Freitag ganz klar zuträglich sein. Wo gibt es derartiges in dieser Regelmäßigkeit sonst, gerade in diesem Sektor? Ein klarer Vorteil beim Werben um Personal ist hier erkennbar. Trotzdem dürfte die Reduzierung der Arbeitszeit auch zu einer Verlängerung der Lieferzeiten führen, wenn auch in Bezug auf die vereinbarten Lieferzeiten nicht. Heißt: Knaus Tabbert wird den Wegfall des Freitages als Produktionstag nicht Knall auf Fall beschlossen, sondern bereits in die Lieferzeitenberechnung bei neuen Verträgen eingerechnet haben.

Werbung
relleumdesign

37 Prozent mehr Umsatz bei Knaus Tabbert in 2023

Gut geht es Knaus Tabbert derzeit auf jeden Fall. Der Konzernumsatz stieg um 37 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro, wobei 18584 Wohnmobile und Campervans, aber auch 12029 Wohnwagen verkauft werden konnten.

Bilder: Knaus Tabbert

Werbung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×