Autokauf in Australien: Was gilt es zu beachten?

Werbung

Gerade Länder in weiter Ferne üben oftmals eine große Faszination aus. In unserem Beitrag Vanlife in Australien haben wir euch bereits viele Tipps für einen Roadtrip durch Down Under gegeben. Jetzt wollen wir uns dem Thema Autokauf in Australien genauer widmen und erklären euch, worauf es zu achten und was es zu bedenken gilt.

Werbung
Güma

Roadtrip durch Down Under im eigenem Fahrzeug

Neben der Möglichkeit sich ein Fahrzeug für einen bestimmten Zeitraum zu mieten, gibt es natürlich auch die Option sich ein eigenes Fahrzeug zu kaufen. Das lohnt sich besonders bei einem länger geplanten Aufenthalt von mehreren Monaten. Beliebt ist diese Variante vor allem bei jungen Leuten, die zum Beispiel als Backpacker oder Studenten ins Land kommen. Aber auch Familien, die sich eine längere Auszeit nehmen wollen oder Reisende, die vorhaben für einige Zeit den Kontinent selbstbestimmt, mobil und flexibel zu erkunden, profitieren von einem Autokauf in Australien.

Das Land ist vor allem bekannt für seine Weite, große Entfernungen, zahlreiche Strände, wunderschöne Küstenabschnitte und das Outback.

Werbung

In jeden Fall sollte man sich vorab Gedanken darüber machen, welche Routen man fahren möchte. Dann danach richtet sich die Wahl des Fahrzeuges.

Ihr könntet euch zum Beispiel diese Fragen stellen:

  • Wie viele Personen sind mit dem Fahrzeug unterwegs / wie viele Sitzplätze werden gebraucht?
  • Möchte ich damit auch in abgelegeneres Gelände fahren, wofür ich Allradantrieb brauche?
  • Wie soll die Ausstattung sein? Welches (Camping-)Equipment benötige ich?
  • Wie sind die Temperaturen/das Klima während meiner Reisezeit?

Was gilt es zu beachten bei einem Autokauf in Australien

Der Markt an Gebrauchtwagen, insbesondere Vanlife-Fahrzeugen in Australien ist groß. Die größte Auswahl hat man dabei in den großen Städten des Landes: Melbourne, Sydney, Brisbane oder auch Perth. Gerade in der Hauptsaison, dem australischen Sommer gibt es gute Chancen sich viele verschiedene Angebote anzusehen. Gleichzeitig ist hier aber auch die Konkurrenz an anderen Kaufinteressenten höher.

Wichtige Begriffe, auf die es zu achten gilt, bei einem Autokauf in Australien sind auf jeden Fall das so genannte RWC (“Certificate of Roadworthiness” oder auch “Safety Certificate”) sowie die Registrierung (Rego). Außerdem sollte man wissen, das jeder Bundesstaat noch einmal eigene Regeln hat, wenn es um die Themen Autokauf, Ummeldung des Besitzers und Verlängerung der Registrierung geht. Das kann auf den ersten Blick ziemlich undurchsichtig wirken, aber in der Regel erhält man von den verschiedenen Service Centers der jeweiligen Bundesstaaten genauere Information, was man bei dem Kauf eines Gebrauchtwagens beachten muss. Die Mitarbeiter und Australier im Allgemeinen sind allgemein größtenteils sehr freundlich und helfen gerne.

Auf dieser Website findet man ebenfalls viele wertvolle und besonders hilfreiche Informationen rund um das Thema Autokauf in Australien: https://www.autofahren-australien.de/autokaufoz.

Wie bei jedem Gebrauchtwagenkauf sollte man nur von seriösen Anbietern ein Fahrzeug kaufen, dieses in jedem Fall vorab besichtigen und Probe fahren und sich entsprechende Unterlagen sowie Rechnungen zeigen und bei Kauf auch geben lassen. Natürlich spielen der Kilomterstand sowie eventuelle Reparaturen, Schäden oder Mängel weitere wichtige Rollen.

Wie viel Zeit sollte ich einplanen für den Autokauf in Australien und was ist danach zu tun?

Je nachdem wie schnell man das passende Fahrzeug gefunden hat, hat man ab Tag des Kaufes zwei Wochen Zeit alle entsprechenden Unterlagen zusammenzutragen und das Fahrzeug auf den eigenen Namen ummelden und registrieren zu lassen.

Am einfachsten ist es ein Fahrzeug im selben Bundesstaat zu erwerben, indem es bereit zuvor registriert war. So spart man sich Kosten für erneute RWC-Checks und den Umtausch der Nummerschilder. Außerdem kann man dabei auch die gültige Registrierung (die monatliche Gebühr für die Zulassung) übernehmen. Wenn dies nicht der Fall ist, muss man diese erneut beezahlen und kann dabei zwischen den Zeiträumen sechs oder zwölf Monate wählen.

Ansonsten ist man in der Regel schon recht schnell mobil unterwegs in Australien und muss sich nicht um viele weitere Dinge kümmern. Gut zu wissen ist noch, dass bei der Registrierung des Fahrzeuges in den meisten Bundesstaaten bereits eine Haftpflichtversicherung für Personenschäden inbegriffen ist. Zusätzlich dazu kann man sich noch eine Versicherung für Sachschäden besorgen, um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man an einem Unfall beteiligt sein. Hierbei hat man die Wahl zwischen einer Haftpflicht für Sachschäden (Third Party Property Insurance) oder einer Vollkasko-Versicherung (Full Comprehensive Insurance).

Fazit

Ein Autokauf in Australien lohnt sich auf jeden Fall für all jene, die vorhaben für einen längeren Zeitraum im Land ‘Down Under’ zu bleiben und mobil unterwegs sein wollen. Die Erledigung der Formalitäten dafür erscheint vielleicht aufs Erste herausfordernd, ist aber im Prinzip einfach und innerhalb weniger Tage zu erledigen. Entsprechende Vorab-Recherchen erleichtern die Kaufabwicklung um einiges und helfen bei der Organisation aller Termine.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner