Erwin Hymer Museum

Reisetipp Erwin Hymer Museum

Eine Reise in die Vergangenheit der Camper und Wohnmobile

Werbung

Unser Reisetipp in diesem Monat führt euch ins Museum. Genauer gesagt ins Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee. Und er führt euch in die Vergangenheit. Zurück zu den Anfängen der Reisen mit Fahrzeugen, in denen man auch wohnen, essen und schlafen kann.

Werbung
Güma
Hymer Museum Bulli T1
Der Bulli von “Ober-Hippie” Jürgen Schultz wurde nie restauriert, sondern immer “nur” irgendwie am Leben gehalten. Dem Vanlife-Trend waren Besitzer und Fahrzeug Mitte der 1970er weit voraus.

Reisetipp Erwin Hymer Museum

Hach, wenn Geschichte doch nicht immer so langweilig wäre. Dass es auch anders geht beweist das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee. Gleich neben den Produktionshallen der Erwin Hymer Group, wie der Konzern mit seinen 20 Marken heute heißt, geht es gemächlicher zu, ruhiger. Denn hier wird Geschichte aufbewahrt. Und zugänglich gemacht. Und alles andere als langweilig präsentiert.

Dethleffs Wohnauto
Das Wohnauto von Arist Dethleffs ist nicht nur der erste Wohnwagen aus dem Hause Dethleffs, sondern zugleich auch der erste Wohnwagen Deutschlands.

Den Anfang des Rundgangs macht, wie sollte es anders sein, das Wohnauto von Arist Dethleffs. Leider ist es kein Original, denn das ist über die Jahre nicht erhalten geblieben. Daher beschloss man 1974 bei Dethleffs das Wohnauto originalgetreu nachzubauen. Gebaut haben es seinerzeit die Auszubildenden der Firma, die auf die auch heute noch erhaltenen, originalen Konstruktionsunterlagen von Arist Dethleffs zurückgreifen konnten. Das Wohnauto im Erwin Hymer Museum ist das weltweit einzige Exemplar. Mit seinen mittlerweile fast 50 Jahren auf dem Buckel ist es längst selbst ein Oldtimer.

Werbung

Rundweg durchs Erwin Hymer Museum

Der Rundweg durchs Museum führt weiter durch Zeit und Länder. Neben echten Luxus-Caravans aus Holz und einfachen Zeltanhängern finden sich auch abenteuerliche Einzelstücke, die der Zeichentrickserie “Die Jetsons” aus den 1960er Jahren entstammen könnten. Also so, wie man sich vor 60 Jahren die Zukunft vorgestellt hat.

Hymer Museum Wohnwagen
In der Ausstellung sind luxuriöse und geräumige Wohnwagen aus Holz zu finden, die …
Hymer Museum Wohnwagen.Bad
… schon damals über ein vollständiges Bad mit Heißwasser und Dusche verfügten.
Hymer Museum Land-Yacht
Aber man findet auch futuristisch anmutende Camper wie die Sportberger Land-Yacht …
Hymer Museum
… oder der Maly Windspiel von 1962. Ein Eizelstück, das wirkt als käme es aus der Zeichentrickserie “Die Jetsons”, die im gleichen Jahr entstanden ist.

Wohnmobile und Campervans im Hymer Museum

Und natürlich finden sich im Museum viele Fahrzeuge, die als Wohnmobil oder Campervan konzipiert waren – lange bevor Vanlife zum Trend wurde. Da ist zum Beispiel das erste Hymer Mobil, der Caravano, der 1961 gebaut wurde. Der Entwurf für ein „Wohn- und Reisemobil” basierte auf dem Borgward Kastenwagen B611. Wie schon die Touring-Wohnwagen erhielt er das charakteristische Hubdach. Das Projekt nahm schnell Gestalt an, drei Fahrzeuge wurden gebaut, Borgward druckte für den Caravano Prospekte – und musste Konkurs anmelden. Das bedeutete das Aus für den Caravano. Hymer verlor zunächst das das Interesse an der Idee und verfolgte das Thema Reisemobil erst zehn Jahre später wieder.

Hymer Caravano
Das erste Hymer Mobil, der Caravano, basierte auf einem Kastenwagen von Borgward. Nachdem der Automobilhersteller Konkurs anmelden musste, ruhte bei Hymer das Projekt Reisemobil zehn Jahre lang bevor die Idee wieder aufgegriffen wurde.

Man wusste aber auch früher schon luxuriös zu reisen. Das Mifka-Reisemobil bot sogar eine Dachterasse mit Durchstieg von innen. 1957 wohlgemerkt.

Mifka Reisemobil de Luxe
Das Mifka-Reismobil de Luxe verfügte bereits 1957 über eine Dachterasse.

Und so geht es weiter. Vom Klassiker Ford Transit …

Hymer Museum Ford Transit
Der Klassiker Ford Transit darf in einer solchen Ausstellung nicht fehlen.

… über den Clou von Niesmann Bischoff, der viel Platz bot …

Hymer Museum Clou
Der Clou von Nismann Bischoff bot richtig viel Platz zum Leben und Wohnen im Fahrzeug,

… bis hin zum Designer Wohnmobil, gezeichnet von niemand anderem als dem berühmten Luigi Colani.

Hymer Museum Colani
Selbst Design-Papst Luigi Colani hat sich dem Thema Vanlife angenommen.

Und so viele, viele weitere spannende Fahrzeuge, dass wir sie hier gar nicht auflisten und zeigen können. Neben den Dauerexponaten gibt es im Erwin Hymer Museum wechselnde Sonderausstellung sowie Lesungen, Workshops und Vorträge, wie zum Beispiel den von Buchautor Michael Blömeke zum Thema Ausbau von Wohnmobilen.

Blömeke
Michael Blömeke, Autor des Buchs “Bau´s dir selbst”, ist nur einer der Referenten, die auf der Bühne des Museums Vorträge halten.

Daher ist das Erwin Hymer Museum ganz klar unser Reise- und Ausflugstipp – nicht nur bei schlechtem Wetter.

Weitere Reisetipps und -berichte findet ihr in unserer Rubrik “Vanlife on Tour“.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner