Webasto Cool Top Trail 28 V
Wir haben eine Webasto Cool Top Trail 28 V im Wohnwagen eingebaut.

Dachklimaanlage Wohnwagen einbauen: Tutorial zur Installation

Werbung

Nach der Anschaffung eines Wohnwagens rüsten viele Besitzer einige Dinge nach. Viele fragen sich dann, ob man allein in der Lage ist den Einbau umzusetzen oder ob man eine Fachwerkstatt braucht. Auch wir haben bei unserem Hobby De Luxe 460 bereits einiges an notwendigem Zubehör eingebaut und prüfen für euch, ob man sich allein an die jeweilige Sache trauen kann. Jetzt folgte die nächste große Aktion, als wir eine Dach-Klimaanlage im Wohnwagen einbauen konnten. Dazu verwendeten wir die neue Webasto Cool Top Trail 28 V. Wir zeigen Schritt-für-Schritt, wie die Klimaanlage den Weg auf das Dach des Wohnwagens findet. Unser Einbau einer Dach-Klimaanlage von Webasto wurde von der Fachwerkstatt Daktec aus Rathenow begleitet.

Werbung

Welche Vorteile haben Dachklimaanlagen?

Wie wir in unserer Kaufberatung beschrieben haben, können Dach-Klimaanlagen die Temperatur im Wohnwagen deutlich senken. Gerade in heißen Urlaubsgebieten, wie Spanien oder Portugal, kann dies den Unterschied für geruhsame und entspannte Nächten ausmachen. Dach-Klimaanlagen bei Wohnwagen nehmen auch keinen Stauraum im Inneren weg, so wie es bei Staukastenanlagen der Fall ist. Die Anlagen gibt es von vielen verschiedenen Unternehmen, wobei man ganz klar empfehlen muss, bei der Auswahl auf Qualität von bekannten Herstellern wie Webasto oder Dometic zu setzen.

Welche Aufgaben stehen vor dem Einbau an?

Bevor die eigentliche Installation starten kann, müssen einige Aufgaben erledigt werden. Wie wir in unserer Kaufberatung zu Dach-Klimaanlagen bereits ausführlich beschrieben haben, ist das genaue Prüfen des zur Verfügung stehenden Einbauraumes notwendig. Dabei muss man sowohl innen als auch außen prüfen, ob wirklich genügend Platz für die Wunschanlage vorhanden ist. Wir empfehlen daher zwei Kontrollschritte: Vorab Ausmessen und mit den von den Herstellern angegeben Abmessung vergleichen, wobei man sowohl die Innen- auch als Außeneinheit beachten muss. Wichtig: Viele Anlagen brauchen neben dem eigentlichen Bauraum für die Anlage selbst auch Mindestabstände. Bei der Webasto Cool Top Trail 28 V sind es im Grunde außen ringsherum 10 Zentimeter.

Dachklimaanlage Wohnwagen einbauen
Um die Dach-Klimaanlage im Wohnwagen einbauen zu können, muss man die mitgelieferten Schablonen vorbereiten.

Welches Werkzeug braucht man für den Einbau einer Webasto Cool Top Trail 28 V?

Nach unserer Erfahrung zum Einbau sind folgende Werkzeuge und Hilfsmittel notwendig:

  • Säbelsäge (Universalsäge)
  • Bohrmaschine/Akkuschrauber
  • Schraubendreher
  • passende Bohrer
  • Leiter
  • Kartuschenpresse
  • Cuttermesser
  • Wischtuch
  • Staubsauger
Kartuschenpresse Sikaflex
Wir haben das Sikaflex mit einer elektrischen Kartuschenpresse aufgetragen. Das war super einfach und auch deutlich gleichmäßiger.

Welche Teile braucht man zusätzlich?

Im Lieferumfang der Webasto Dach-Klimaanlage ist alles dabei, was zum eigentlichen Einbau notwendig ist. Diese Dinge werden zusätzlich benötigt, wobei die eingebauten Kabel unbedingt aus Litze bestehen müssen:

  • Dachklimaanlage (z.B. Webasto Cool Top Trail 28 V)
  • 3-adriges 1,5 mm2 dickes Kabel (Litze), circa 1 Meter (bei werksseitiger Dach-Klimaanlagen-Vorbereitung)
  • 3-adriges 1,5 mm2 dickes Kabel (Litze), individuelle Länge, vermutlich um die 6 bis 7 Meter (ohne werksseitiger Dach-Klimaanlagen-Vorbereitung)
  • Dichtmittel (Sikaflex)
  • 3x Wagoklemmen (Anschluss an 220 Volt-Bord-System)
  • Holzleisten (falls keine Vorbereitung für ein Dach-Klimaanlage vorhanden ist)
  • Klebeband (Kreppband)
  • Reinigungsmittel wie Bremsenreiniger

Kann man eine Dachklimaanlage allein einbauen?

Nein. Nach unserer Erfahrung benötigt man einen Helfer und sollte viele Arbeitsschritte zu zweit erledigen. Zum einen ist die Anlage mit etwas über 31 Kilogramm recht schwer, andererseits sollte beim Bohren und Sägen von innen mit einem Staubsauger entstehender Staub aufgefangen werden.

Dachklimaanlage Einbauen Wohnwagen Bohrung
Beim Bohren und Schneiden im Dach sollte man den entstehenden Staub direkt mit einem Staubsauger abfangen.

Was kostet der Einbau einer Dachklimaanlage in den Wohnwagen?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir Matthias Krüger, Chef von Daktec in Rathenow, bei dem wir den Einbau umsetzten, befragt. Nach seinen Aussagen hängt der Preis des Einbaus von der notwendigen Arbeitszeit ab. So weit so klar. Er rechnet damit, dass bei einem Wohnwagen ohne Vorbereitung für eine Dach-Klimaanlage, wobei in diesem Fall das Stromkabel aufwendig in Richtung eines Anschlusses ans Bordnetz verlegt werden muss, die Einbauzeit um die 4 bis 5 Stunden beträgt. Wer mit reinen Einbaukosten zwischen 800 und 950 Euro rechnet, dürfte dann nicht falsch liegen. Natürlich kommt der Preis der eigentlichen Anlage hinzu. Die von uns genutzte Webasto Cool Top Trail 28 V kostet derzeit knapp 2.400 Euro.

Schritt-für-Schritt-Anleitung Einbau Webasto Cool Top Trail 28 V

Benötigte Zeit: 4 Stunden

Einbau Dachklimaanlage Wohnwagen – am Beispiel Webasto Cool Top Trail 28 V in einen Hobby De Luxe 460 UFE

  1. Prüfung, ob eine Dach-Kimaanlagen-Vorbereitung im Wohnwagen vorhanden ist

    Viele Wohnwagen-Hersteller, so auch Hobby, bieten ab Werk eine Vorrüstung an, die den Einbau einer Dach-Klimaanlage in einen Wohnwagen erleichtert. Demnach prüft man in den Verkaufsunterlagen, ob sie vorhanden ist. Wenn ja, wird der Einbau einfacher sein als im Zustand “Keine Vorbereitung” vorhanden. In diesem Fall muss man sich vorab Gedanken machen, wie man die 220 Volt Stromversorgung zum Dachausschnitt hin verlegt. Auch muss zusätzlich Kabel gekauft werden.

  2. Einbauanleitung genau lesen

    Bevor auch nur die erste Bauhandlung am Wohnwagen stattfindet, muss die mitgelieferte Anleitung genau gelesen werden. Hier kann man zum einen den Überblick über den Umfang des Einbaus erhalten, zum anderen auch erkennen, welches Werkzeug man zusätzlich benötigt.

  3. Recherche zu eventuellen Tutorials oder Videos zum Einbau

    Um einen wirklichen Blick auf die Schwierigkeiten des Einbaus zu erhalten, sollte man nach Tutorials im Internet suchen. So wie in unserem hier veröffentlichten Tutorial erhält man einen Einblick, was wirklich zu tun ist. Es gibt auf Youtube ebenso spannende Videos.

  4. Schablone Innen wie Außen anlegen

    Um nochmals sicherzustellen, dass die bestellte Dach-Klimaanlage auch wirklich auf und in den Wohnwagen passt, werden die mitgelieferten Schablonen der Webasto Cool Top Trail 28 V für den Außen- und Inneneinheit vorbereitet. Im Anschluss werden sie außen wie innen angelegt – und zwar an der beabsichtigten Einbauposition. Hier erkennt man, bevor man die erste Bohrung umsetzt, ob die Anlage wirklich in Bezug auf den Einbauraum passt. Sollte man hier eine böse Überraschung erleben, hat man im Voraus Fehler gemacht. Wenn nicht, markiert man jene Stelle am Dachhimmel, die durch die Schablone vorgegeben ist. In unserem Fall war aufgrund der bereits bestehenden Vorbereitung eine Markierung vorhanden.

  5. Bohrung von innen nach außen durch das Wohnwagendach

    Nachdem man sich versichert hat, dass die Einbauposition passt, bohrt man an der festgelegten Stelle ein erstes Loch in den Dachhimmel.

  6. Schablone innen entfernen und außen zentriert anbringen

    Im Anschluss wir die Schablone innen ohne Zerstörung entfernt und auf dem Dach von außen erneut aufgerichtet angeklebt. Auch hier wird die Schablone wieder mit einem Zollstock ausgerichtet und die korrekte Einbaulage geprüft. Man steckt dazu den Bohrern von innen durch das Loch, führt ihn durch das Loch in der Schablone, richtet diese dann per Zollstock korrekt aus und klebt sie anschließend fest.

  7. An allen vier Ecken Löcher von außen nach innen bohren

    Im nächsten Schritt werden Löcher gebohrt, um ausgehend von diesen den eigentlichen Ausschnitt zu beginnen. Die Bohrer-Größe muss dabei so gewählt werden, dass das Sägeblatt der individuell im nächsten Schritt verwendeten Säge hindurchgeschoben werden kann. Die Bohrpunkte gibt die im Schritt 6 aufgeklebte Schablone genau vor.

  8. Mit Säbelsäge (Universalsäge) den Ausschnitt entlang der Schablone durchführen

    Jetzt erfolgt der eigentliche Ausschnitt der Öffnung. Hierzu wird die Säbelsäge entlang der von der Schablone vorgegebenen Markierungen geführt, nachdem man sie in die eben gebohrten Löcher eingeführt hat. Wichtig: Das ausgeschnittene Feld würde ohne Festhalten in den Wohnwagen fallen, daher muss es gesichert werden. Ein Helfer hält von unten fest und kann entstehenden Staub mit einem Staubsauger auffangen/absaugen.

  9. Bau eines Holzrahmens (optional bei fehlender Dach-Klima-Vorbereitung)

    Um ein Zerdrücken des Daches zu verhindern, muss ein Holzrahmen in das Dach eingebaut werden. Hierzu ist eine Holzleiste zu nutzen, die anstatt des Dämmstoffes zwischen Außen- und Innendecke passt. Man misst die exakte Ausschnittsgröße und schneidet vier Leisten entsprechend aus. Um sie einbauen zu können, muss mit einem Cuttermesser der Dämmstoff im Schnittbereich entfernt werden. Wir empfehlen, die Leisten großzügig von innen (also mit jener Seite, die ins Dach zeigt) mit Sikaflex abzudichten und gleichzeitig festzukleben.

  10. Verlegen von Kabeln in den Ausschnitt

    Schon jetzt werden 1,5 mm2 dicke Kabel zum Anschluss der Dach-Klimaanlage an das 220 Volt Bordnetz in Richtung des Dachausschnittes verlegt. Sie werden noch nicht an das Bordnetz angeschlossen. Ein Überstand von knapp 10 Zentimetern in Richtung der Klimaanlage ist ausreichend. Das Bild zeigt die bereits vorbereiteten Kabeldurchführungen, in die die Kabel gesteckt werden.

  11. Säubern der zukünftigen Klebeflächen

    Im Anschluss wird das Dach in jenen Bereichen, die im nächsten Schritt als Verbindungsfläche (Klebstoff) mit dem Einbaurahmen verklebt werden, gereinigt. Wir nutzen Bremsenreiniger und ein Tuch. Auch der Einbaurahmen, der von Webasto bei der Cool Top Trail 28 V mitgeliefert wird, muss gereinigt werden.

  12. Einkleben des Einbaurahmens in das Wohnwagendach

    Nun dreht man den Einbaurahmen auf den Kopf und bringt auf die Auflagefläche großzügig, in zwei Reihen, Sikaflex per Kartuschenpresse auf. Hier sollte man nicht sparen. Im Anschluss wird der Einbaurahmen umgedreht – die Einbaurichtung wird bei Webasto durch einen Aufkleber angegeben – und in den Ausschnitt geführt.

  13. Klimaanlage sofort in den Einbaurahmen einlegen

    Um ein korrektes Verkleben zu gewährleisten und das Abbinden des Sikalflex zu unterstützen, wird die Klimaanlage nun direkt in den Einbaurahmen von oben eingeführt. Hier sollte man unbedingt mit zwei Personen arbeiten.

  14. Einbau Innenbauteil Luftverteiler, Erstellung eines Kabelausschnittes

    Anschließend wird ein Innenbauteil des Luftverteilers montiert. Hier ist zu beachten, dass dessen Rahmen die in Schritt 10 verlegten Kabel abknicken würde. Daher wird ein kleiner Ausschnitt für die Kabel in den Rahmen erstellt. Hierfür hält man den Rahmen an, zeichnet die Position der Kabel an und schneidet das störende Material mit einem Cuttermesser weg. Anschließend wird dieser Rahmen mit der Dacheinheit der Klimaanlage per Schrauben verbunden.

  15. Anschluss der Stromversorgung hin zur Dach-Klimaanlage

    Jetzt sollte man die Dach-Klimaanlage mit den in Schritt 10 verlegten Kabeln verbinden. Hierzu liefert Webasto Wagoklemmen mit, wodurch der Anschluss sehr einfach ist. Unbedingt auf das korrekte Anschließen (Farben der Litzen) achten.

  16. Verschraubung der Dach-Klimaanlage – Verbindung Innen- und Außenteil

    Nun wird die Klimaanlage verschraubt. Dazu klemmt man sie quasi mit vier Schrauben an das Dach. Wichtig: Unbedingt das angegebene Drehmoment von 7 Nm beachten.

  17. Luftverteiler innen anschließen

    Der nächste Arbeitsschritt beinhaltet den Anschluss der Luftführung der Außeneinheit mit der Inneneinheit sowie das Verbinden der Bedienungsleitung (für das Touchpanel an der Außeneinheit) zwischen Außen- und Inneneinheit. Dazu werden die vorgerüsteten Stecker einfach verbunden.

  18. Luftverteiler befestigen

    Mit einigen Schrauben wird der sichtbare Teil des Luftverteilers mit dem Dachhimmel verschraubt. Dabei sollte man nicht zu viel Kraft aufwenden. Auch die Luftführung, Ansaugung aus dem Wohnwagen, wird angeschlossen.

  19. Anschluss an das 220 Volt-System des Wohnwagens

    Bei einer werksseitig vorhandenen Dach-Klimaanlagen-Vorbereitung muss nun das bereits verlegte Kabel an das Bordsystem angeschlossen werden. Im Falle unseres Hobby 460 De Luxe lagen die Kabel fertig konfektioniert im Sicherungskasten und mussten nur auf einen freien Steckplatz gesteckt werden. Im Anschluss kann die Anlage getestet werden.

Kann man den Einbau im Wohnwagen selber umsetzen?

Dachklimaanlage in Wohnwagen einbauen Tutorial
Nach circa vier Stunden war die Dach-Klimaanlage in den vanlifemag.de-Wohnwagen eingebaut.

Muss man die Schablonen ausschneiden?

Tatsächlich sind die mitgelieferten Papierschablonen eigentlich bereits fertig und müssen nicht ausgeschnitten werden. In unserem Fall war aber hinter einem Dachfenster, an jenem Ort an dem die Außeneinheit montiert werden sollte, durch einen selbstverschuldeten Messfehler weniger Platz als angenommen. Deswegen schnitten wir die Schablone aus, um den genauen Montage Ort festlegen zu können. Laut Webasto muss ringsherum 10 Zentimeter Platz zu anderen Bauteilen eingehalten werden. In unserem Anwendungsfall wird dieser Wert nach vorn nicht eingehalten. Es sind knapp 7 Zentimeter.

Nach unseren Erfahrungen ist der Selbsteinbau einer Dach-Klimaanlage in den Wohnwagen dann machbar, wenn die Kabel zum Anschluss an das 220 Volt Bordsystem bereits anliegen. Dann ist der Einbau sehr gut umsetzbar, auch wenn man sich wirklich sehr genau konzentrieren muss und in Bezug auf die eingesetzte Säge nur anständiges Material nutzen darf. Auf jeden Fall sollte die Montage in einer Halle umgesetzt werden, da einsetzender Regen sonst in den Wohnwagen eindringen könnte. Wer sich handwerklich eher als Amateur betrachtet, sollte unbedingt die Hilfe einer Fachwerkstatt wie Daktec in Anspruch nehmen. Die Kosten von 800 bis 950 Euro sind dafür völlig ok.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner