Die schönsten Dinge die man beim Winter-Camping machen kann

Die schönsten Dinge die man beim Winter-Camping machen kann
Die schönsten Dinge die man beim Winter-Camping machen kann
Werbung

Es wird kalt! In den nächsten Tagen soll es in Europa erstmalig am Ende diesen Jahres so richtig kalt werden. Wer sein Wohnmobil, Campervan oder Wohnwagen winterfest gemacht hat und dabei nicht einwintert, kann dann tolle Dinge erleben. Wir zählen die schönsten Dinge die man beim Winter-Camping machen kann auf.

Werbung

1. Wandern in den Bergen

Gerade in den alpinen Gegenden Europas, ist das Winter-Camping weit verbreitet. Nicht viele, aber einige ausgewählte Campingplätze haben immer noch geöffnet und laden als Ausgangspunkt für tolle Wanderungen ein. So zum Beispiel der Gand Bosco in Salbertrand, Italien. Von hier aus starten unzählige Wanderwege bzw. sind sehr gut erreichbar. Dank einer tollen Logistik samt Restaurant und ordentlichen Sanitäranlagen, kann man von hier aus mehrere Wander-Wochen verbringen. Generell lädt die Natur in dieser Zeit zum ausgiebigen Wandern ein. Verschneite Wege, aber durch die Tourismusagenturen gepflegt, laden zum stundenlangen genießen ein.

2. Skifahren oder Schlittenfahren im Stubaital

Genauso wunderbar als Beschäftigung oder sogar als Reisegrund geeignet, ist das Skifahren. Im Gebieten wie dem Stubaital in Österreich, finden sich Campingplätze ganz in der Nähe von Liften, die als wunderbare Basis für einen Winter-Campingurlaub dienen können. Gemütlicher kann man sein Wohnmobil wohl nicht nutzen. Natürlich ist Voraussetzung, dass das eigene Fahrzeug wirklich kältefest ist und die Wassertanks entweder leer sind oder nicht einfrieren können. Dann aber stehen gemütlichen Abenden nach dem Skifahren nicht im Weg.

Werbung

3. Lagerfeuer bei Minusgraden

Egal wo man ist und was man tagsüber macht: am Abend ist ein Lagerfeuer Pflicht. Dort wo es erlaubt ist, kann die eigene kleine Feuertonne angeheizt werden und der Kälte mit einigen Scheiten Holz getrotzt werden. Dabei kann man besonders gut mit Kindern beisammen sitzen und warmen (Kinder-)Punsch trinken. Ein Erlebnis, was den kleinsten Vanlifern eindrucksvoll in Erinnerung bleiben wird.

Camping als Grundeinstellung auch im Winter

Im Winter muss man das Campen mit dem eigenen Wohnmobil noch mehr mögen, als das schon im Sommer der Fall ist. Es kann recht ungemütlich und auch nass werden. Aber in dieser Situation erlebt man gemütliche Stunden mit der Familie und kann die Natur in einer wundervollen Form erleben und genießen.

×