Der neue VW California bei Roadsurfer

Der neue VW California bei Roadsurfer

Werbung

Der neue VW California wird am 7. Mai 2024 vorgestellt. Ab Spätherbst wird er dann bei Roadsurfer als Miet-Camper zu haben sein.

Werbung
Güma

Der California 6.1 läuft aus, der Nachfolger kommt

Irgendwann trifft es jede Fahrzeug-Baureihe. Sie wird nicht mehr weitergebaut und ein Nachfolger steht in den Startlöchern. So auch beim Campervan VW California 6.1. Die letzten Modelle laufen vom Band und am 7. Mai wird der Nachfolger vorgestellt.

Der Nachfolger des California 6.1 wird am 7. Mai 2024 vorgestellt.
Der Nachfolger des California 6.1 wird am 7. Mai 2024 online vorgestellt.

Dabei sollen bewährte und beliebte Eigenschaften beibehalten, aber auch neueste Innovationen einfließen. Er soll variabler, digitaler und aerodynamischer werden. Wir sind gespannt.

Werbung

Der neue VW California bei Roadsurfer

Der neue California soll in der Folge noch 2024 – als Ergänzung zum California 6.1 – das neue Flaggschiff der Roadsurfer-Flotte werden. Denn der California 6.1 gehört schon jetzt zum festen Bestandteil der Roadsurfer-Mietflotte und wird natürlich erst einmal nicht ausgemustert. Der neue VW-Camper wird bereits ab der Vorstellung auf roadsurfer.de unter dem Namen „Sunrise Suite“ online buchbar sein. Allerdings wird er erst ab Spätherbst als Roadsurfer-Mietfahrzeug auf den Straßen zu sehen sein.

Der neue California soll das neue Flaggschiff der Roadsurfer-Flotte werden und eine Ergänzung zum California 6.1 sein.

Roadsurfer und VW Nutzfahrzeuge

Die beiden Unternehmen arbeiten schon länger zusammen. „Roadsurfer ist unser größter California Kunde und zum Launch unseres neuen California bündeln wir abermals unsere Kräfte“, so Lars Krause, Vorstand für Vertrieb und Marketing von VWN. „Das Thema Vanlife verbindet uns seit mehreren Jahren. Unsere Teams haben zusammen eine Vielzahl an gemeinsamen Aktivitäten rund um den neuen California entwickelt. Die große Bekanntheit und Reichweite von Roadsurfer in der Vanlife-Community wird zusätzliche Aufmerksamkeit für die Markteinführung unseres neuen California erzeugen.“

Zusammenarbeit Roadsurfer und VW Nutzfahrzeuge
Roadsurfer und VW Nutzfahrzeuge arbeiten schon länger zusammen.

Kein ganz ungeschickter Schachzug also, denn man bündelt die Bekanntheit der beiden Unternehmen. Und das hat durchaus Vorteile für die Kundinnen und Kunden. Denn so kann man den neuen California für eine gewisse Zeit mieten und Urlaub damit machen. Stellt man dabei fest, dass der Campervan zu einem passt, kann man sich beruhigt für den Kauf entscheiden.

Über Roadsurfer

Roadsurfer wurde 2016 gegründet. Zum Geschäft gehören heute Vermietung, Abo und Verkauf sowie die Stellplatz-Plattform „roadsurfer spots“. Das Versprechen des Unternehmens: Ready-to-go-Camping-Paket, flexible Storno oder Umbuchung, unbegrenzte Freikilometer und stets das neueste Camper-Modell.

Der neue VW California bei Roadsurfer - 70 Standorte in Europa
Roadsurfer ist heute an über 70 Standorten in ganz Europa sowie in den USA und bald auch in Kanada vertreten.

Das Münchner Unternehmen ist heute mit seinem Kerngeschäft – Vermietung und Verkauf
von Campervans – an über 70 Standorten in Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal, Österreich, Italien, Belgien, Niederlanden sowie England, Schottland, Irland, Schweiz und in Schweden und Norwegen vertreten. 2022 eröffnete Roadsurfer dann die erste Station in den USA, in Los Angeles. 2024 kommen die Standorte Las Vegas und San Francisco hinzu sowie je eine Station in Vancouver und Calgary in Kanada. Die gesamte Flotte der Campervan-Vermieter beträgt 2024 knapp 7.800 Camper weltweit. Und das ist doch ziemlich beeindruckend.

Bilder: VW Nutzfahrzeuge, Roadsurfer

Cookie Consent mit Real Cookie Banner