Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen

Neue Dachluke am Wohnmobil oder am Campervan einbauen.
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Warum muss man einen neue Dachluke am Wohnmobil oder am Campervan einbauen? Richtig, weil die alte undicht geworden ist. So geschehen bei unserem Ahorn-Wohnmobil.

Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen

Im Prinzip ist es klar, Kunststoff hält nicht ewig. Erst recht nicht, wenn er dauerhaft der UV-Strahlung ausgesetzt ist. So war es klar, dass unsere Dachluke nach vielen Jahren undicht geworden ist. Teile des Kunststoff fingen einfach an zu zerbröseln. Doch der Austausch ist nicht schwer. Wer handwerklich geschickt ist, erledigt das selbst.

Sauber arbeiten beim Einbau der neuen Dachluke am Wohnmobil

Grundsätzlich muss man beim Einbau sauber arbeiten. „Ja klar, ist doch logisch“, werden manche jetzt sagen. Doch was bedeutet sauber arbeiten in dem Fall. Hier eine kleine Auflistung:

  • Sägeschnitte sehr sauber ausführen. Oft eignet sich eine oszillierende Säge besser als eine Stichsäge.
  • Schnittkanten vor dem Sägen abkleben. Das verhindert Kratzer vom Werkzeug oder der Maschine auf der Oberfläche – besonders ärgerlich, wenn sie später nicht durch einen Rahmen verdeckt werden. Außerdem hat man so gleich eine Führungslinie.
  • Schnittkanten entgraten. Das bietet zum einen Schutz vor Schnittverletzungen beim Arbeiten, zum anderen werden Grate und stehengebliebene Schnittreste entfernt, damit sie beim Einbau nicht den Rahmen beschädigen und später nicht korrodieren können.
  • Ecken von winkligen Ausschnitten abrunden oder anbohren (siehe Grafik). Das verhindert ein späteres Ausreißen des Materials bei Verwindungen des Fahrzeugs.
  • Schnittkanten je nach Material gegebenenfalls mit Schutzlack oder Rostschutz behandeln.
  • Alle Klebekanten vor dem Kleberauftrag fettfrei säubern. Hier eignen sich Industrie- oder Bremsenreiniger. Je weniger Schmutz, Staub oder Fettfilm auf der Klebefläche, umso besser hält die Verbindung.
  • Zum Material passenden Kleber verwenden. Nicht alle Kleber sind für alle Verbindungen geeignet. Vorab genau erkundigen was wofür empfohlen wird.
  • Verarbeitungshinweise beachten. Bei welchen Temperaturen soll der Kleber aufgetragen, welche Mengen sollen verwendet und wie schnell muss er verarbeitet werden?
  • Geeignete Kartuschenpistole verwenden. Bei einfachen Modellen läuft der Kleber nach. Dann einen Lappen, eine Pappe oder Küchenpapier bereitlegen, auf dem man den Kleber abstreifen kann. Bei guten Kartuschenpistolen lässt sich der Druck nach dem Kleben wegnehmen, der Kleber läuft nicht nach.
  • Auf saubere Klebenähte achten. Klebekanten eventuell abkleben. Überstehender Kleber kann so einfach mit dem Klebestreifen abgezogen werden.
  • Zum Glattziehen des überstehenden Klebers an Klebenähten entweder einen sogenannten Rakel, den mit Spülmittel versehenen Finger oder einen in Spülmittel-Wasser getauchten Pinsel verwenden.
  • Vorsicht beim Hantieren mit Lappen, mit denen man Kleberreste wegwischt. Mit den aufgenommenen Resten versaut man schnell Hände, Fenster, Dachluken oder Wand, die eigentlich sauber bleiben sollten.
  • Trockenzeiten beachten. Wann hat der Kleber abgebunden, wann ist er belastbar, wann durchgetrocknet. Beanspruchungen vor der Zeit vermeiden.

Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen Schritt für Schritt

Gehen wir, nachdem wir die alte Luke ausgebaut haben, daran die neue Dachluke am Wohnmobil einzubbauen.

Werbung
relleumdesign

Vorbereitung zum Einbau der neuen Dachluke am Wohnmobil

Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen
Bei unserem Ahorn-Wohnmobil war alte die Dachluke undicht geworden. Also raus damit.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Kleberreste entfernen
Zunächst müssen alle alten Kleberreste entfernt werden. Das ist mühselige Fleißarbeit.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Fläche reinigen
Ist alles entfernt, wird die Fläche gereinigt, damit sie sauber und fettfrei ist und der neue Kleber gut hält.

Der richtige Kleber für den Einbau der neuen Dackluke am Wohnmobil

Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Silikon
Silikon gehört nicht in den Fahrzeugbau. Zum Einkleben der neuen Dachluke ist Karosseriekleber das Material der Wahl.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Silikon vorbereiten
Die Spitze wird für die passende Größe der Kleberaupen angeschnitten.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Kartuschenpistole
Kartuschenpistolen sind als manuelle und als akku- oder druckluftbetriebene Pistolen erhältlich.

Einbau der neuen Dachluke am Wohnmobil

Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Kleberaupen ziehen
Nun werden die Kleberaupen in den Rahmen gezogen. Dabei so sorgfältig wie möglich vorzugehen.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Kleber aufbringen
Die neue Dachluke verfügt, wie die alte, über einen Lüfter. Hier sollte kein Kleber hineinkommen.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Dachluke einpassen
Der große Moment: Die Haube wandert aufs Dach und wird eingesetzt. Nicht in den Kleber greifen!
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Fixieren der Luke
Anschließend werden zwei Schrauben zur Fixierung gesetzt. Sie müssen später nochmal wieder raus.

Abdichten der neuen Dachluke am Wohnmobil

Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Schraubenlöcher abdichten
Danach kommt in jede Schraubenaufnahme ein Klecks Karosseriekleber, damit alles dicht wird.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Schrauben einsetzen
Erst jetzt werden die übrigen Schrauben eingesetzt, und anschließend die Fixierschrauben wieder herausgedreht. Auch in diese Löcher setzen wir einen Klecks Kleber.
Dann werden die Schrauben wieder eingesetzt …

Verschrauben der neuen Dachluke am Wohnmobil

Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Schrauben festziehen
… und reihum alle Schrauben festgezogen. Dabei quillt ringsum seitlich der Kleber heraus.
Neue Dachluke am Wohnmobil einbauen – Klebernähte glattziehen
Mit etwas Spülmittel auf dem Finger wird der herausgequollene Kleber glattgezogen. Achtung: Sauereigefahr!

Elektrik für den Lüfter verdrahten

Wer eine Luke ohne Lüfter einbaut, für den fällt dieser Schritt weg. Zum Schluss schraubt man dann lediglich den inneren Rahmen auf.

Nun muss noch der Lüfter angeschlossen werden. Zum Glück liegen die Kabel schon. Kurz getestet, ob …
… er läuft, dann wird der Innenrahmen verschraubt. Den Test bei Regen hat die neue Luke mittlerweile bestanden. Alles wieder dicht!
×