Ford Transit Custom Nugget (2024) – VW-Gegner mit Aufstelldach

Ford Transit Custom Nugget
Der neue Nugget bringt viele wirklich sinnvolle Ausstattungsmerkmale bereits serienmäßig mit.
Werbung

Der Traum vieler Familien ist ein großes Fahrzeug, das im Alltag genauso eingesetzt werden kann, wie am Wochenende zum Camping. Gerade hier haben VW und Mercedes mit ihren Transportermodellen viele Kunden gefunden und Ford zieht mit dem vorgestellten Transit Custom Nugget samt Aufstelldach in einer neuen Generation nach. Wir werfen einen Blick auf den VW-Gegner, der Familien glücklich machen könnte. Der Ford Transit Custom Nugget (2024) in der Vorstellung.

Westfalia als Entwicklungspartner

Der Nugget wurde durch die Westfalia GmbH zu großen Teilen entwickelt, wodurch viel Know-How der spezialisierten Firma in das neue Fahrzeug einfließen konnte. Neben der Idee wie der Innenraum nutzvoll gestaltet wird, ist in Bezug auf Westfalia auch beachtlich, dass viel Wissen über die Fertigung und die wichtigen Bestandteile z.B. des Aufstelldachs vorliegen. Ab Frühjahr 2024 werden die Fahrzeuge ausgeliefert und dürften dann auf den Stellplätzen Europas für Aufsehen sorgen. Denn: der Transit ist ein völlig neu-entwickeltes Fahrzeug, welches alle aktuellen Technologien des Ford-Konzerns mitbringt.

Das Bedienteil im Inneren ist sehr übersichtlich und zeigt wichtige Fahrzeuginformationen an.

Fahren genauso bequem wie das campen selbst

Der neue Nugget kann mit Hybrid-Antrieb bestellt werden. Dabei kommt eine 11,8 Kilowattstunden große Batterie zum Einsatz. Spannend und als sehr positiv zu bewerten: der Nugget wird erstmalig mit einem Automatikgetriebe angeboten. In diesem Sinne ist das Fahren im Transit genauso bequem wie in einem herkömmlichen PKW. Jede Menge Assistenzsysteme wie Abstandshalter, Spurhaltekorrektur, 360 Grad-Kameras und modernste Navigationssysteme haben hier noch zusätzlich ihren Anteil. Wer es gut findet, kann auch mit einer hohen Konnektivität des Fahrzeuges in Bezug auf Handy und Smartphones Vorteile erleben.

Der Nugget ist gemacht für Outdoor-Aktivitäten und kann in der Woche als Daily-Rider genutzt werden.

Spannender Wohnbereich im Ford Transit Custom Nugget (2024) leichter zugänglich

Durch eine interessante Änderung des Innenraums, wird der Zugang zum Wohnbereich des Nuggets vereinfacht. Der Beifahrerairbag sitzt nicht mehr klassisch im Armaturenbrett, sondern befindet sich beim neuen Ford Transit Custom Nugget in der Dachkante. Dadurch konnte das Armaturenbrett neu gestaltet werden, wodurch sich mehr Platz ergibt. Dieser wiederum erleichtert den Zugang zum Wohnbereich. Schlafen, Wohnen und Küche sind im Nugget als getrennte Zonen angelegt. Das kennt man bereits aus dem Vorgängermodell. Die Vordersitze können gedreht werden. Die Küchenzeile ist als L designt und bietet einen Schubladenkühlschrank. Das ist neu. Auch dadurch ergibt sich eine 20 Prozent größere Arbeitsfläche, auf der Gerichte zubereitet werden können. Gut: Warmwasser ist jetzt serienmäßig an Bord. Gleiches gilt spannenderweise für eine Außendusche im Heckbereich.

Die Küche ist in L-Form gefertigt und bietet eine ausreichend große Arbeitsfläche.

Ford Transit Custom Nugget (2024) als spannender Wettbewerber zu VW und Mercedes

Das Bett im Dach bietet eine bequeme Matratze. Ein Teil davon kann nach oben geklappt werden, wodurch sich eine bessere Stehhöhe im Bereich der Küche ergibt. Hier kann man also ohne sich verrenken zu müssen kochen. Ein Campingtisch samt Stühlen ist serienmäßig an Bord. Der neue Ford Transit Custom Nugget ist ein wirklich ernstzunehmender Wettbewerber zu den von Mercedes und VW bekannten Fahrzeugen wie California und Marco Polo. Das Fahrzeug besitzt viele Ausstattungsmerkmale, die man wirklich gut brauchen kann serienmäßig. Die Preise für das bereits bestellbare Fahrzeug betragen ab 72709 Euro.

Bilder: Ford

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×