eSIM-Karte von Airalo im Test auf Reisen

Werbung

Wer mit dem Van, Wohnmobil oder Caravan unterwegs ist, bereist natürlich besonders gern andere Länder. Unterwegs möchte man dann flexibel, mobil und erreichbar sein oder vielleicht sogar arbeiten im rollenden Zuhause. Dank des Datenroamings und den verschiedenen Angeboten der Netzbetreiber ist das in Europa auch größtenteils problemlos möglich – aber wie sieht das bei weiter entfernt liegenden Ländern aus? Wir haben die eSIM-Karte von Airalo im Test auf Reisen getestet und stellen sie euch und ihre Benutzung im Beitrag genauer vor.

Werbung
Güma

Datenvolumen weltweit mit der eSIM-Karte von Airalo im Test auf Reisen

Länderauswahl in der App der eSIM-Karte von Airalo

Die App von Airalo ist super einfach und schnell auf dem Smartphone installiert. Für den Start kannst du dir ein Kundenkonto erstellen und hast damit immer Zugriff auf deine aktuellen eSIM-Karten und kannst deine Einkäufe verwalten, neue tätigen und vergangene ansehen. Über die Suchfunktion kannst du nach deiner gewünschten Zieldestination suchen und dir die über 200 verfügbaren Optionen für Länder weltweit anzeigen lassen. Die eSIM-Karten sind nach Konntinent, Region oder Land sortiert und nach dem Klick auf das jeweilige Land findest du aufgestaffelt verschiedene Optionen für deine eSIM-Karte. Die Auswahl beginnt schon bei wenigen Tagen, wie etwa einer Woche, bis hin zu einem oder mehreren Monaten. Außerdem gibt es zahlreiche Optionen für die Menge an Datenvolumen, gestaffelt nach Tagen und Preis.

Installation, Vor- und Nachteile

Um eine eSIM-Karte von Airalo verwenden zu können, ist es wichtig vorab zu checken, ob dein Smartphone dafür geeignet ist. Dazu kannst du einfach in den Einstellungen nachsehen oder du findest auch online auf www.airalo.com eine Liste mit kompatiblen Geräten. Alternativ findest du ebenfalls im Hilfebereich der App eine genaue Anleitung, wie du herausfinden kannst, ob dein Smartphone eSIM fähig ist.

Sobald diese Frage geklärt ist, musst du dich eigentlich nur noch entscheiden, welche Option für welchen Zeitraum für dich in Frage kommt und schon bist du so gut wie online. Stichwort online: stelle sicher, dass du für die erste Aktivierung deiner eSIM eine stabile Internetverbindung hast. Den genauen Anleitungsprozess findest du in der App Schritt für Schritt erklärt. Die Preise der eSIM-Karten sind in US-$ angegeben und es stehen dir verschiedene Zahlungsoptionen zur Verfügung.

Werbung
Werbung

Praktisch ist auch, dass deine eSIM erst aktiviert wird und der Gültigkeitszeitraum beginnnt, sobald du dich mit deinem Gerät das erste Mal ins lokale Netz eingewählt hast.

Sollte dein Datenvolumen schneller aufgebracuht sein, als gedacht, kannst du dir ganz einfach eine neue Option dazubuchen.

Ein kleiner aber durchaus verkraftbarer Nachteil bei den eSIM-Karten ist, dass die Angebote sich ausschließlich auf mobile Daten beschränken. Du kannst damit also nicht innerhalb des Landes über das Mobilfunknetz telefonieren aber wer braucht diese Option schon noch bei WhatsApp-Calls, Facetime, Social Media und Co.? 🙂

Fazit zur eSIM-Karte von Airalo im Test auf Reisen

Große Empfehlung für alle Reiseliebhaber – egal ob auf vier Rädern oder doch mal weiter weg. Die Handhabung ist super easy und alles funktioniert zuverlässlich und ohne Probleme oder Einschränkungen. Unterwegs mobil und online kann so einfach sein. …und vielleicht führt dich deine nächste große Vanreise ja nach Marokko in Afrika? 🙂

Bilder: Airalo

Cookie Consent mit Real Cookie Banner