Fachkräfte bei Campervanherstellern
Der ausgezeichnete Landesbeste bei der Preisverleihung.

Fachkräfte bei Campervanherstellern

Fachräfte sind wichtig und Hobby hat nun einen Landesbesten.

Werbung

Der Ausbau von Campervans in der Großserie ist keine Aufgabe, die allein nur von Maschinen und Robotern übernommen werden kann. Viele Arbeitsschritte sind trotz der Großserienproduktion weiterhin Handarbeit, weswegen die Hersteller Aufwand betreiben müssen, um die dazu notwendigen Fachkräfte auszubilden und zu halten. Hobby, bekannt auch für spannende Kastenwagen, hat nun genau in diesem Punkt einen tollen Erfolg zu vermelden: ein ehemaliger Auszubildender wurde landesbester Holzmechaniker. Ein Beweis für das Know-How auch in der Großserie durch Fachkräfte bei Campervanherstellern.

Werbung
Güma

Preisübergabe durch den Ministerpräsidenten

Der ehemalige Hobby-Auszubildende Frederik Bendel ist dieser Auszubildende und wurde landesbester Holzmechaniker 2022 in Schleswig-Holstein. Im feierlichen Rahmen wurde er von der IHK Schleswig-Holstein bei der Landesbestenehrung in der ACO Thormanhalle in Büdelsdorf ausgezeichnet. Auch der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther, war vor Ort und überreichte ihm persönlich seine Urkunde und einen Glaspokal. Mit seinen Spitzenleistungen zählt Frederik Bendel aus landesweit knapp 9.000 Absolventinnen und Absolventen verschiedener Berufe zu den 93 Top-Azubis.

Die Abschlussprüfungen der IHK zu Flensburg, zu Kiel und zu Lübeck bestehen immer aus einem theoretischen und praktischen Teil. Dieses Mal konnten die angehenden Holzmechaniker/innen in der Fachrichtung „Herstellen von Möbeln und Innenbauteilen“ zwischen einem Schreibtisch oder einer Wandkonsole wählen. Frederik Bendel entschied sich für Letzteres und fertigte eine stylische Wandkonsole, die er in Zukunft selbst auch zu Hause nutzen wird. „Ich bin stolz auf mein Ergebnis und hätte nie damit gerechnet, dass ich damit sogar als Landesbester abschließe“.

Werbung

Nach der Ausbildung direkt in eine Festanstellung für Fachkräfte bei Campervanherstellern

Der 20-Jährige wurde direkt nach der Ausbildung von Hobby übernommen und ist seit knapp einem halben Jahr in der hauseigenen Sägerei angestellt. Die Sägerei war seine Wunschabteilung, weil er großes Interesse an Maschinen hat. Hier werden die wichtigsten Möbelteile für alle Hobby Wohnwagen, Wohnmobile und Kastenwagen gefertigt. „Ich fühle mich von Beginn an sehr wohl bei Hobby und bin sehr froh hier meinen festen Platz gefunden zu haben“, sagt der gebürtige Fockbeker.

Das Unternehmen Hobby bildet seit vielen Jahren aus, um anschließend zu übernehmen. In 2023 vergibt der Hersteller wieder 10 Lehrstellen als Holmechaniker/innen, 2 Lehrstellen als Industriekaufmann/-frau und als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/innen in der neuen Fachrichtung Caravan- und Reisemobiltechnik.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner