Hymer free S Campus

Hymer free S Campus: dynamische Sprinter-Edition aus Komfort und Sportlichkeit

Werbung

Hymer hat in der free-Baureihe bereits einen Campus-Editions-Campervan vorgestellt. Seit dem Caravan Salon 2023 kommt nun der Hymer free S Campus auf den Markt – und damit ein Editionsmodell auf Sprinter-Basis. Mit dem edlen Kasten wollen die Reisemobil-Spezialisten aus Bad Waldsee Komfort und Spontaneität mit Sportlichkeit verbinden. Die Verbindung aus Urbanität und Naturnähe gehört dabei zur Imagebildung.

Werbung
Güma
Fotos: Hymer GmbH und Co. KG, Composite: vanlifemag.de

Im Vergleich mit dem free Campus auf Fiat Ducato kommt die Hymer free S Campus Edition mit der Sprinterbasis nicht so knallig daher. Stattdessen wirkt ein Graublau umso eleganter auf dem Laufsteg der Vanlife Camper. Eine zurückhaltende Markenplatzierung und eine Abklebung für die Edition auf den Seitenwänden und den Hecktüren verstärkt diese unscheinbare Bestimmtheit.

Heck-Querbett im Hymer free S Campus

“Wir jagen Träume und umarmen das Unerwartete”

Ähnlich unscheinbar – oder genauer: aerodynamisch integriert – ist das serienmäßige Klappdach. Es gibt dem Hymer free S Campus viel Schlafplatz und verschafft auch neue Ausblicke. Im Heck wurde hierfür ganz klassisch ein Querbett verbaut, das mithilfe von “Ohren” auf 1,95 Meter Länge und 1,30 Meter Breite kommt. Gemeint sind damit Ausbuchtungen in den Seitenwänden, welche die fehlende Länge im sich nach oben zügig verjüngende Chassis kompensieren. Die Schlaffläche im Klappdach misst 2,00 x 1,22 Meter und wartet mit einer 12 V-Steckdose sowie einer LED-Leseleuchte samt USB-Anschluss.

Werbung

Mit dem Sehnsuchtsslogan “Wir jagen Träume und umarmen das Unerwartete” drückt Hymer das Reisegefühl im free S Campus aus. Zumindest hinsichtlich der Motorausstattung löst der Sprinter das Versprechen ein: 170 PS warten in der Camper-Edition unter der Haube auf Reiseabenteuer. Und wer seine Touren mit dem Reisemobil spontan angeht, dürfte auch immer mit dem Unerwarteten rechnen können. Zur unterstützenden Technik gehören dabei ein 9-Gang-Automatik-Getriebe, zahlreiche Assistenzsysteme, das MBUX Multimedia- und Navigationssystem, eine Rückfahrkamera sowie eine elektrische Parkbremse.

Feinheiten im Interieur des Hymer free S Campus

Die dezente Eleganz setzt sich im Interieur des Hymer free S Campus fort. Grautöne dominieren auch den Innenraum, die stilistisch silbergraues Dekor der Textilwelt “Jandia” mit hellem Mobiliar verbinden. Insbesondere die weißen Fronten der Hängeschränke und Tischplatten charakterisieren das den Campervan als elegantes Reisemobil. Auf sechs Metern Länge entsteht so ein komfortables Interieur für bis zu vier Reisende. Beim Verstauen dienen Schienen und Zurrösen im Boden dazu, Fahrräder oder andere sperrige Reiseutensilien zu befestigen.

Auf einen offenen Durchschuss wie beispielsweise im Grand Canyon S verzichtet der Hymer free. Das macht Sinn. Denn mit einem Schrank bis zur Decke ist auch ein Trennvorhang zwischen Schlafbereich im Heck und dem Wohnraum um die Sitzgruppe möglich.

Fazit: Auch beim free steht die Marke

Hymer gelingt es auch bei diesem Editionsmodell, durch ästhetisch durchdachte Reduktion den eigenen Markenanspruch durchzusetzen. Der Hymer free S Campus bietet Reisemobilisten ein Fahrzeug, in dem Eleganz und Naturnähe miteinander verbunden werden, auch wenn das anders gelingt als beispielsweise beim Hymer ML-T.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner