Neue Meldung zum ID.Buzz California – das ist die Wahrheit

Modulare Campingküche für den VW ID.Buzz - spannende Neuheit
Modulare Campingküche für den VW ID.Buzz - spannende Neuheit
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Bereits im August 2023 kursierten im Internet Meldungen, VW stelle die Entwicklung des Volkswagen ID.Buzz California ein. Auf vielen Internetseiten wurde dazu berichtet und der Aufschrei war dementsprechend groß. Wir von vanlifemag.de fragten bei Volkswagen konkret nach und berichteten ausgiebig darüber. Eigentlich dachten wir, dass diese Gerüchte dadurch widerlegt werden konnten. Doch jetzt geht es erneut los: diesmal im englischsprachigem Bereich. Diesmal wird darüber gesprochen, dass die Nachfrage nach der California-Variante gering sei. Damit könnte suggeriert werden, der ID.Buzz kommt nicht. Was ist nun mit dem VW ID.Buzz California? Wurde seine Entwicklung eingestellt?

Unsere ursprüngliche Meldung

Auf unsere damalige Nachfrage im Jahr 2023 wurde klar, dass die California-Variante des VW ID.Buzz keineswegs auf Eis gelegt worden war. Diese Version ist aus unserer Sicht absolut spannend, da der ID.Buzz mit seiner Optik extrem nah am eigentlichen Ur-Vater aller Campingbusse, dem T1, liegt. Darüber hinaus bietet das Fahrzeug tolle Platzverhältnisse. So viel Sympathie wie für den ID.Buzz sah man lange nicht durch die Foren des Internets geistern. Auch auf den Campingplätzen dieser Welt konnte man den ID.Buzz in der herkömmlichen Version schon sehen. So zum Beispiel im letzten Jahr in Italien auf dem Union Lido Campingplatz, wie wir uns selbst überzeugen konnten. Jedenfalls bestätigte VW, dass der ID.Buzz und die Entwicklung zur California-Variante nicht eingestellt wird. Vielmehr sei die letzte Verbrennerversion einfach priorisiert auf den Messen des Jahres 2023 vorgestellt worden. Die Entwicklung zum ID.Buzz und seiner Campingversion ging unvermindert weiter.

Angeblich “wenig Interesse” am ID.Buzz California

Wie motor1.com in seiner englischsprachigen Ausgabe mitteilt, sei das Interesse am ID.Buzz California zu gering. Das spannende Portal sprach mit verschiedenen VW Managern, die sich derart äußerten. Noch sei die Nachfrage nach elektrischen Wohnmobilen nicht groß, auch weil sich Käufer von Wohnmobilen bzw. Campervans nicht auf diesen Antrieb festlegen wollen. Diese Argumente kann man nachvollziehen, insbesondere weil der ID.Buzz in der derzeitigen Form nicht wirklich schnell lädt. Damit werden lange Touren, die man aufgrund der schönen und praktischen Platzverhältnisse im Fahrzeug durchaus umsetzen könnte, herausfordernd. Jedenfalls beschränkt sich die Meldung von motor1.com auf Aussagen zu den Informationen, die von VW Managern stammen und sich allein auf die Nachfrage nach elektrischen Campern beziehen. Demnach gibt es keine neuen Informationen, die eine Einstellung des ID.Buzz vermuten lassen.

Bild: Tonke GmbH (Lest hier unseren Bericht zum Tonke ID.Buzz)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×