Retro-Look im Caselani Wildcamp Citroen H Campervan auf Jumper Basis

Caselani H Van
Der H Van besticht durch spannende Optik und viel Aufwand, der betrieben wird, um ihn so aussehen zu lassen. Bildrechte: Caselani. Composit: vanlifemag.de
Werbung

Wer die Zeit zurückdreht und in die Geschichte der Autohersteller schaut, sieht bei Citroen den charismatischen H Van, der 33 Jahre gebaut, der wohl am weitesten in Frankreich verbreiteste Transporter war. Charismatisch war seine gewellte Karosserie. Genau diese bringt Caselani nun zurück und bietet Umbausätze für den aktuellen Citroen Jumper an. Ganz neu: jetzt auch für eine Wohnmobilvariante und einen Campervan.

Retro-Look dank Anbauteilen.

Caselani ist ein italienischer Hersteller von verschiedenem Autozubehör und hat in den vergangenen Jahren begonnen, Karosserieelement für den Jumper zu entwickeln, die seine Optik gänzlich verändern. Dieser Bausatz kann separat erworben und an ein Gebrauchtfahrzeug montiert werden – oder man kauft das gesamte Fahrzeug bei Caselani. Caselini bietet den Bausatz für insgesamt vier Versionen des Jumpers, also Länge und Höhe, an.

Werbung
Retro-Look im Caselani Wildcamp Citroen H Campervan auf Jumper Basis
Der Caselani-Umbau kann auch an klassischen Wohnmobilen wie hier mit Alkoven umgesetzt werden.

Viele verschiedene Fahrzeugversionen geeignet für den Retro-Look im Caselani Wildcamp Citroen H Campervan auf Jumper Basis

Witzigerweise sind nicht nur die klassischen Campervans umrüstbar, sondern auch Abschleppvarianten des Jumpers, in Frankreich und Italien häufiger als in Deutschland verwendet, als auch Taxis mit neun Sitzen. Aber: es gibt sie eben auch in der ONLY Cab-Variante für Jumper-Campervans von Pössl, Adria, Pla, Rapido und Laika.

Als Campervan sieht der Caselani schon ziemlich cool aus. Zusätzlich gibt es die Wildcamp-Version die nochmals offroadiger aufgestellt wird.

Grundlage für die ziemlich coole neue Optik sind Abauteile, die auf die Karosserie geklebt werden. Dazu gehört auch die komplett neu gestaltete Front, die an eine Art Maske erinnert und das originale Aussehen des Jumpers komplett ändert. Wer die Wildcamp-Version wählt, erhält noch weiteres Camping-Zubehör im Offroad-Look dazu. So wird ein Dachkorb von Thule montiert, Fiamma steuert eine Leiter sowie eine Dachreling bei. Hinzu kommen zwei Aluminium-Koffer und ein Benzinkanister im Retrodesign. So ist der Retro-Look im Caselani Wildcamp Citroen H Campervan auf Jumper Basis völlig erfüllt.

Werbung
relleumdesign

Viel Entwicklungsarbeit für den Caselani Wildcamp

Im Inneren wird durch Caselini nichts in Bezug auf die Serienausstattung geändert. Heißt: Innen sieht der Jumper so aus, wie man ihn gekauft hat.

Die Anbauteile sind extrem aufwendig. Die gesamte Frontmaske wird verändert.

Hinter dem Designprojekt stehen die beiden Köpfe Fabrizio Caselani und David Obendorfer. Oberndorfer ist Designer und zeichnete für die optische Entwicklung verantwortlich. Laut Aussagen Caselanis sehen sich die beiden mit ihrem Produkt in einer Hommage an Flaminio Bertoni, der den urspünglichen H Van von Citroen verantwortete.

Eine coole Art zu Reisen, da eine derartige Optik ganz sicher sehr auffällig ist und zu Gesprächen auf dem Stellplatz oder unterwegs führen wird. Die Preise für den Umbau starten ab 19.900 Euro. In Deutschland ist übrigens Genesis Import Ansprechpartner für Caselani Umbauten.

Bilder: Caselani

Werbung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×