Typen von Vanlifern – was seid ihr?

Es gibt viele Arten von Vanlifern.
Welchem Typen der Vanlife-Familie ordnet ihr euch zu? Wir geben einen Überblick über die von uns erkannten Typen.
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Hallo, liebe Reiseverrückte! Heute habe ich einen humorvollen Überblick über die vielfältigen, überraschenden und oft urkomischen Typen von Menschen, die sich in Wohnmobilen und Campervans auf die Straße wagen für euch. Erkennt ihr euch bei unseren Typen von Vanlifern?

Die Nostalgiker

Das sind jene Reisenden, die nicht nur in Wohnmobilen reisen, sondern buchstäblich in einer Zeitmaschine leben. Ihr Gefährt ist ein fahrender Beweis dafür, dass die 70er Jahre noch nicht vorbei sind. Ihr Van ist mit Plüschsitzen, Discokugeln und jede Menge Vinyl-Schallplatten ausgestattet. Sie reisen nicht – sie “grooven”. Auch ihr Fahrzeug ist wirklich alt. Oft schon mit H-Kennzeichen versehen, manchmal aber auch echt nicht gut von Außen gepflegt. Andere wiederum pflegen und reparieren wie verrückt, um ihr persönliches Schätzchen zu erhalten.

Typen von Vanlifern. Die Nostalgiker sind mit ihren Fahrzeugen eins und pflegen sie sehr intensiv.
Typen von Vanlifern. Die Nostalgiker sind mit ihren Fahrzeugen eins und pflegen sie sehr intensiv.

Die Zen-Meister

Sie sind in ihrem mit Buddha-Statuen und Himalaya-Salzlampen geschmückten Van unterwegs und verbreiten überall Frieden und Liebe. An ihrem Wohnmobil könnt ihr handgemachte Schilder finden, die etwas wie “Home is where you park it” oder “Life is a journey, not a destination” sagen. Und sie werden definitiv mindestens eine Yogamatte und mehrere Meditationskissen an Bord haben. Sie leben oft sehr gesund, sind sportlich und achten sehr auf die Umwelt. Eine tolle Eigenschaft, die sie aber auch oft von anderen Vanlifern erwarten. Meist sind sie sehr friedlich und darauf bedacht keinen Stress zu erleben. Sie sind wunderbare Zeitgenossen.

Die Technikfreaks

Diese Menschen könnten das gesamte NASA-Kontrollzentrum in ihrem Wohnmobil unterbringen und hätten immer noch Platz für ihre Sammlung von Vintage-Computerspielen. Von Solarpaneelen und Satelliteninternet bis hin zu GPS-Systemen und automatischen Luftreinigern – ihr Wohnmobil ist ein rollendes High-Tech-Wunderland. Sie sind oft Besitzer der neuesten Camping-Gadgets und hatten den Skotti-Grill schon zwei Jahre vor allen anderen an Bord. Sie sind mit Anti-Mückengeräten ausgestattet, die sich wie ein Schutzschirm über den gesamten Stellplatz legen. 3000 Watt Wechselrichter mit Vorrangschaltung und doppeltem Landanschluss, kombiniert mit 300 Ah LifePo4-Batterien gehören zu ihrem Standard. Sie versorgen sich ewig selber und lieben es daher autark zu stehen.

Typen von Vanlifern
Die Technik-Freaks fahren wundersam hochgerüstete Fahrzeuge.

Die Abenteurer – Typen von Vanlifern

Sie werden höchstwahrscheinlich einen aufgemotzten 4×4 Van haben, bereit, jedes Terrain zu bewältigen. Die Rückseite ihres Vans ist mit Fahrrädern, Kajaks und vielleicht sogar einem aufblasbaren Boot ausgestattet. Sie haben mehr Wanderstiefel als Straßenkleidung, und ihre Lieblingsphrase ist “Ich weiß, dass wir uns gerade erst niedergelassen haben, aber da drüben gibt es einen Wasserfall!” Sie sind oft sehr nett, manchmal etwas freakig. Man kommt gut mit ihnen aus. Ob sie die Allrad-Fähigkeiten ihres Fahrzeuges je genutzt haben – man weiß es nicht.

Die Do-it-Yourselfer

Ihr Campervan ist ein laufendes Projekt und oft eine faszinierende Mischung aus IKEA-Möbeln, kreativem Recycling und erfinderischen Eigenbauten. Sie haben wahrscheinlich mehr Werkzeuge als Küchenutensilien und könnten einen ganzen Blog darüber schreiben, wie man einen Van mit nur einem Schweizer Taschenmesser umbaut. Der Van ist gedämmt, mit tollen Wasserfilter ausgestattet und die Diskussion um beide Einbauten dauerte länger als der eigentliche Ausbau. Sie kennen jedes Detail ihres Fahrzeuges und lieben ihr Auto tatsächlich.

Die DIYfer
Die DIYer sind ebenfalls eins mit ihrem Fahrzeug. Sie kennen jedes Detail in Perfektion.

Die Minimalisten – Typen von Vanlifern

Diese Leute beweisen, dass man nicht viel braucht, um glücklich zu sein. Ihr gesamtes Leben passt in einen winzigen Van, und sie könnten sogar ein Buch darüber schreiben, wie man ein vollständiges 5-Gänge-Menü nur mit einem Topf und einer Gaskartusche zubereitet. Sie stellen eine weitere Kategorie der Typen von Vanlifern dar.

Und ihr so?

Wie ihr seht, gibt es eine bunte Mischung von Wohnmobil- und Campervan-Reisenden. Und was für ein Typ seid ihr? Oder kennt ihr noch andere Typen, die ich in meiner Liste vergessen habe? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Reist sicher, und vergesst nicht, die Fahrt zu genießen – denn, wie der Zen-Meister sagen würde: “Das Leben ist eine Reise, kein Ziel”.

Bis zum nächsten Mal, liebe Globetrotter.

×