Welche Lebensmittel sollte man im Wohnmobil dabeihaben

Welche Lebensmitte sollte man im Wohnmobil dabeihaben
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Während man zu Hause einen großen Kühlschrank und in Küche und Keller viel Platz für Vorräte hat, muss man im Wohnmobil oder Campervan etwas genauer planen. Wir listen auf, welche Lebensmittel man im Wohnmobil dabeihaben sollte.

Einkaufen unterwegs

Auf Reisen sind die Versorgungsmöglichkeiten anders als daheim. Weiß man am Wohnort genau, was man wo bekommt, muss man unterwegs schon mal suchen oder sich durchfragen. Während in Europa die Suche nach dem nächsten Bäcker, Metzger oder Supermarkt meist kein Problem darstellt, kann das in manch anderen Ländern durchaus zum kleinen Abenteuer werden. Der kleine Dorfladen mitten in der Mongolei oder in Afrika ist weder ausgeschildert, noch verfügt er über das umfangreiche Angebot, das wir hierzulande gewohnt sind.

Einkaufen unterwegs mit dem Wohnmobil
Nicht überall kann man unterwegs problemlos einkaufen. Ein gewisser Vorrat an Lebenmittel im Wohnmobil ist daher sinnvoll.

Etwas Planung und vor allem ein gewisser Grundvorrat sind also ratsam. Begibt man sich für mehrere Tage mit einer Segelyacht auf See, ist das ein absolutes MUSS. Während man an Land noch Glück haben kann und unverhofft auf einen Bauern trifft, der einen Sack Kartoffeln oder – direkt vom Pickup – frische Melonen verkauft, kann man sich auf dem Meer höchstens mit der Angel versuchen, um an Essbares zu gelangen. Wir können also von den Seglern ein wenig lernen.

Welche Lebensmittel sollte man im Wohnmobil dabeihaben

Doch was muss, was kann mit ins Wohnmobil oder den Campervan? Was ist haltbar und kommt ohne Kühlung aus und was sollte man eher frisch kaufen, wenn sich die Gelegenheit ergibt und sollte es auch bald verzehren? Glücklich ist, wer über eine Tiefkühlmöglichkeit an Bord verfügt. Hier lassen sich Fleisch, Fisch oder Gemüse einfrieren und sind – solange genug Strom oder Gas da ist – länger haltbar. Doch auch hier ist der Platz meist arg begrenzt. Sind die Wohnmobil-Kühlschränke schon kleiner als zu Hause, sind es die Kühlfächer erst recht.

Werbung
relleumdesign
Lebensmittel im Wohnmobil oder Campervan
Ein Auswahl an haltbaren Lebensmitteln sollte man im Wohnmobil oder Campervan immer dabeihaben.

Daher sollte man immer eine Auswahl an haltbaren Lebensmitteln dabeihaben. Eine ganze Reihe von Lebensmitteln lassen sich problemlos über lange Zeit aufbewahren. Sie sind weiterstgehend unempfindlich gegen Kälte und – viel wichtiger – Wärme. Das einzige, was es zu beachten gilt, ist, dass sie trocken gelagert werden.

Grundversorgung mit haltbaren Lebensmitteln

Vor allen Dingen lässt sich mit diesen Lebensmitteln eine Grundversorgung sicherstellen. Kann man also für längere Zeit nicht einkaufen gehen, muss man dennoch nicht hungern, wenn ein entsprechend gut geplanter Vorrat an Bord ist. Im Prinzip handelt es sich dabei um die gleichen Lebensmittel, die sich auch für einen Notvorrat für Krisenzeiten eignen. Bleibt nach der Reise etwas davon über, kann man sie also auch zu Hause noch über einen längeren Zeitraum verwenden.

Mindeshaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln
Das Mindesthaltbarkeitsdatum sagt nur aus wie lange ein Lebensmittel MINDESTENS haltbar isst, nicht wie lange es genießbar ist.

Hierbei sollte man sich auch nicht von den Mindesthaltbarkeitsdaten verunsichern lassen. Das Meiste ist wesentlich länger haltbar als angegeben. Schließlich handelt es sich bei der Angabe ja auch um ein MINDEST-Haltbarkeitsdatum und kein Datum bis zu dem man das Produkt verzehren kann. Gerade wenn Nudeln, Hülsenfrüchte oder auch Mehl trocken und sicher vor Schädlingen gelagert wird, sind sie auch noch lange nach Ablauf des auf der Packung angegebenen Datums problemlos essbar. Manchen Produkte lassen sich auch hervorragend vakuumieren, was die Haltbarkeit nochmals erhöht. Die Liste der haltbaren Lebensmittel ergänzt man um Gewürze, Öl, Essig und Getränke, die ebenfalls in der Regel lange haltbar sind.

Haltbare Lebensmittel, die man im Wohnmobil dabeihaben sollte

Trockene Lebensmittel

  • Nudeln
  • Reis
  • Fertig-Risotto
  • Bohnen
  • Linsen
  • Mehl
  • Trockenhefe
  • Polenta/Maismehl
  • Couscous/Bulgur
  • Hafer-, Dinkel- oder Roggenflocken
  • Dosenbrot/Knäckebrot
  • Nüsse
  • Chips/Flips/Erdnüsse/Salzstangen
  • Kekse
  • Schokolade

Lebensmittel in Dosen und Gläsern

  • Tomatenmark
  • Passierte Tomaten/stückige Tomaten
  • fertige Nudelsaucen
  • Mais
  • Erbsen
  • Karotten
  • Grüne Bohnen
  • Kidney Bohnen/weiße Bohnen etc.
  • Schwarzwurzel
  • Pilze
  • Sauerkonserven (Gurken, Paprika, etc.)
  • Dosen-Pfirsiche/Dosen-Früchte
  • Fischkonserven
  • Fleischkonserven (z. B. Gulasch)
  • Dosenwurst
  • Vegetarischer/Veganer Brotaufstrich
  • Honig
  • Nutella
  • Marmelade & Konfitüre

Gewürze & Co.

  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Curry
  • Zimt
  • Gewürzmischungen (z. B. Ras el Hanout)
  • Oregano
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Essig
  • Öl
  • Senf
  • Ketchup
  • Tabasco
  • Soja-Sauce

Getränke, die man im Wohnmobil dabeihaben sollte

Der Vollständigkeit halber listen wir zum Schluss noch auf, welche Getränke man im Wohnmobil oder Campervan dabeihaben sollte. Die Liste muss natürlich an den persönlichen Geschmack angepasst werden. Wer zum Beispiel keine Limonaden, Cola oder Bier trinkt, brauch es natürlich auch nicht im Wohnmobil dabei mitnehmen.

Getränke

  • Wasser
  • Kaffee
  • Tee (versch. Sorten)
  • H-Milch/Soja-Milch/Hafer-Milch
  • Säfte
  • Soft-Getränke
  • Wein/Bier
  • Schnaps
×