Airstream Wohnwagen als ständiges Tiny House – günstiges Leben

Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Der Gedanke an ein reduziertes Leben in der Natur ist für viele Vanlifer ein Traum. Exploring Alternatives zeigt ein Paar, das sich diesen Traum mit Hilfe eines zum dauerhaften Tiny House umgebauten Airstream Overland Wohnwagen erfüllt. Ein Einblick in das Leben der beiden Aussteiger. Airstream Wohnwagen als ständiges Tiny House – günstiges Leben im Video.

Günstiges Leben dank Minimalismus direkt in der Natur

Der Grundgedanke von Allison und James war es, nah der Natur zu leben und dabei keine riesigen Kredite oder Hypotheken aufnehmen zu müssen. Ziel der beiden war es, ein minimalistisches Leben, eben auf das Wesentliche reduziert zu leben und dabei die eigenen Hobbies ausleben zu können. Auf Vancouver Island fanden sie ein Stück Land, welches sie monatlich mieten. Dabei wird ein Stromanschluss bereit gestellt, genauso wie eine Waschmöglichkeit. Sie sagen, dass der monatliche Mietpreis nur einen Bruchteil der Kosten beträgt, die eine Ein-Zimmer-Wohnung in dieser beliebten Wohngegend kosten würde.

Werbung

Extrem großer Aufwand für den Bau des Tiny House

Der Airstream war grundsätzlich in einem sehr schlechten Zustand. Er war undicht, überall gab es Schimmel. Die Hülle selbst war ok – aber eben undicht. Trotzdem brauchten die beiden, die noch nie zuvor ein solches Projekt umsetzten, nur zwei Monate, um den Airstream fit zu machen. Dabei wurde wirklich alles auf den Kopf gestellt. Alle Leitungen wurden erneuert, da sie aus Aluminium bestanden und nicht mehr dem Stand der Technik entsprachen. Auch musste das Gassystem komplett erneuert werden, um einen sicheren betrieb zu gewährleisten. Die gesamte Innenhaut wurde abgeschliffen.

Keine gekauften Möbel im Inneren – Airstream Wohnwagen als ständiges Tiny House – günstiges Leben

Weil der Airstream Innen so gewölbt ist, wollten die beiden Erbauer nicht auf gekaufte Möbel zurückgreifen und bauten alle selber. Sie verwendeten Sperrholz. Auch sei der Selbstbau etwas günstiger gewesen, als alle Teile fertig zu kaufen. Gleiches gilt übrigens auch für das bad. Dieses erstellten die beiden aus Glasfasermatten selbst. Wahnsinn. Als Anfänger so etwas anzufangen und dann auch noch mit einem so hochwertig wirkendem Ergebnis zu enden.

Werbung
relleumdesign

Gemeinschaftlicher Garten zum Selbstanbau

Auf dem Grundstück steht Allison und James ein Gartenteil zur Verfügung, den sie zum Anbau von Gemüse nutzen. Damit können sie sich zum Teil selbst versorgen. Die Idee einen Raum für mehrere Menschen und auch Lebensbereiche zu nutzen, setzt sich auch im Inneren des Airstream fort. Dort findet sich ein großer Raum, der als Wohnbereich, aber auch als Gäste-Schlafzimmer und Arbeitsbereich dient. Hier wird auch gegessen. Unter den selbstgebauten Möbeln findet sich fast überall Stauraum. Hier bewahren die beiden wichtige Dinge auf.

Küche als wichtigster Ort im Airstream

Im Video erzählen die beiden, dass die Küche für sie der wichtigste Bereich ihres umgebauten Airstreams ist. Kochen sei ein großer Teil ihres Lebens, weshalb es von Anfang an wichtig war, dass die Küche sehr funktional gestaltet wird. Dazu wurden große Arbeitsflächen und auch gute Küchengeräte eingebaut. Auch hier finden sich große Stauräume, um viele Gewürze und Zutaten dabei zu haben.

Fantastischer Lebensentwurf im Wohnwagen

Die beiden haben sich ihren Traum vom minimalistischen Leben in der Natur erfüllt. Dabei bildet der Airstream eine wunderbare Basis. Er kostete ursprünglich knapp 8000 kanadische Dollar, also umgerechnet nur knapp 5400 Euro. Ja, es war ein großer Aufwand notwendig, den recht abgewirtschafteten Wohnwagen wieder aufzubauen, aber das lohnte sich, sagen Allison und James.

Bilder: Screenshot Youtube “Exploring Alternatives”

Werbung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×