Dach kontrollieren beim Einwintern von Wohnmobil und Campervan

Dach kontrollieren beim Einwintern von Wohnmobil und Campervan
Dach kontrollieren beim Einwintern von Wohnmobil und Campervan
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Die Saison endet und einiges muss beachtet werden, wenn das eigene Wohnmobil, Campervan oder Wohnwagen eingewintert wird. Wir haben bereits zum Thema reisen Tipps gegeben, aber auch die andere Seite des Fahrzeuges muss genau begutachtet werden, bevor das Fahrzeug weggestellt wird. Das Dach. Dach kontrollieren beim Einwintern von Wohnmobil und Campervan.

Extrem viele Belastungen für das Dach während der Saison

Es regnet, das Dach wird nass. Die Sonne knallt: das Dach wird warm. UV-Strahlen, Wasser, Staub und Dreck belasten das Dach jedes Fahrzeuges extrem häufig. Eigentlich immer. Und ganz ehrlich: wir säubern es nur sehr selten. Einfach auch, weil es so schlecht zu erreichen ist. Wir kennen keine Waschanlage, die man mit einem Wohnmobil befahren könnte. Auch die Hochdruck-Reiniger haben keine Plattform, von der man das Dach einfach und sicher reinigen könnte. Deswegen würden auch Schäden eher nicht auffallen und man sollte die Einwinterung nutzen, um das Dach einmal im Jahr zu prüfen.

Werbung

Ein kaputtes Dach bedeuten extrem viele Probleme – Vorbereitung der Kontrolle

Wäre das Dach kaputt würde das erhebliche Folgeschäden nach sich ziehen. Dringt durch Risse oder andere Beschädigungen Wasser ein, geht auf kurz oder lang auch der Innenraum kaputt. Schimmel oder Korrosion wären zu befürchten. Der finanzielle Aufwand diese zu beseitigen wäre groß. Die Vorbereitungen für die Kontrolle des Daches sind einfach: Leiter einpacken und ab zu einer LKW-Waschanlage mit Hochdruckreiniger. Hier wird die Leiter sicher aufgestellt und mit Hilfe eines Freundes oder der Familie das Dach gründlich gereinigt. Wir empfehlen dabei, auch Reiniger einzusetzen. Sauber machen hilft, Probleme zu erkennen. Auf dem Dach herum zu klettern sollte man sich gut überlegen, da viele nicht trittsicher sind. Durch das Reinigen werden auch verstopfte und dann dauerhaft nasse Regenabläufe befreit.

Genaue Sichtprüfung als nächster Schritt

Nachdem das Dach gesäubert ist, wird es ebenfalls mit Hilfe einer Leiter sehr genau geprüft. Wir haben auch schon Wohnmobilbesitzer gesehen, die mit einer Drohne hochauflösende Fotos von oben gemacht und die Bilder dann am Computer analysiert haben. Das ist natürlich die Highend-Lösung. Wir klettern jedenfalls jedes Jahr auf eine Leiter. Dabei suchen wir nach Kratzern, Beschädigungen wie Lackabplatzern oder eingebrannten Dreck. Diese tiefen Narben auf dem Dach sind jene Punkte, durch die potenziell Wasser eindringt. Bei der Prüfung sollte man auch auf anbauteile wie die Klimaanlange oder Solarpanele schauen. Sind die elektrischen Leitungen intakt?

Werbung
relleumdesign

Reparieren mit den richtigen Mitteln – Dach kontrollieren beim Einwintern von Wohnmobil und Campervan

Ein Wohnwagendach kann man natürlich nicht einfach mit Dachpappe neu abdecken. Vielmehr gibt es z.B. Klebstoffe, die vorhandene Risse oder andere Beschädigungen versiegeln. Hier muss man sich genau belesen, meist geben die Hersteller Empfehlungen. Der Klebstoff muss zum Material des Daches passen, sonst drohen weitere Beschädigungen.

Die Mühe lohnt sich

Wer sich mindestens bei der Einwinterung die Mühe macht, das eigene Fahrzeug genau unter die Luppe zu nehmen wird sich in der Folge über weniger Reparaturkosten freuen. Der Aufwand ist es in jedem Fall wert.

Werbung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×