Dachzelt mit eingebautem Solarpanel – Jackery mit cooler Neuheit

Dachzelt mit eingebautem Solarpanel - Jackery mit cooler Neuheit
Die Seitenwände scheinen nicht aus Stoff gefertigt zu sein.
Werbung

Dachzelte gibt es viele und auch wir von vanlifemag.de haben eines unserer Fahrzeuge mit einem Dachzelt ausgerüstet. Bei uns klebten wir ein zusätzliches Solarpanel auf die Schale des Daczeltes. Aufwendig und auch teuer. Jackery greift diese Grundidee jetzt auf und bringt ein komplett neues Dachzelt, bei dem ein Solarpanel bereits integriert ist. Wir zeigen erste Bilder und berichten über die bekannten Details. Ein Dachzelt mit eingebautem Solarpanel – Jackery mit cooler Neuheit und wir berichten darüber.

></div>

Ausziehbare Solarpanele für riesige Fläche

Dabei kommt Jackery nicht einfach mit der gleichen Idee um die Ecke, die wir vor knapp vier Jahren realisierten. Nicht ein Solarpanel wird auf dem Dachzelt montiert: nein, es sind quasi mehrere. Diese können jeweils nach links und recht ausgezogen werden. Heißt: im Fahrmodus ist eine von fünf Solarflächen offen sichtbar, die anderen sind eingeklappt darunter. Wird gecampt, können diese Panele herausgezogen werden, wodurch der Solarertrag deutlich steigt. Bei voller Leistungen sind 1000 Watt möglich! Das ist viel. Unser Panel auf dem Dachzelt schafft maximal 250.

Dachzelt Jackery
Das Dachzelt verfügt über herausziehbare Panele. Das steigert den Ertrag sehr.

Eigener Batteriespeicher nimmt die erzeugte Energie auf

Klar, so ein Solarpanel funktioniert nur am Tag und wenn die Sonne scheint. In der Nacht erzeugt es keine Energie, weswegen Jackery eine weitere clevere Idee in das neue Dachzelt integriert: einen eigenen Batteriespeicher. So steht ein knapp 1,2 kWh großer Speicher, in Lithiumtechnologie, zur Verfügung. In diesem Sinne wird der erzeugte und nicht direkt benötigte Strom in der Batterie gespeichert und kann in der Nacht abgerufen werden. Zum Beispiel für eine Kühlbox, Licht oder das Laden der mobile Endgeräte, die auf einer Reise mit dabei sein müssen.

Dachzelt mit eingebautem Solarpanel - Jackery mit cooler Neuheit
Die Montage erfolgt wie bei vielen anderen Dachzelten einfach auf Dachträgern.

Offenbar kein Stoff als Seitenwände

Leider legt Jackery den Schwerpunkt einer veröffentlichten Pressemeldung auf die Solarfunktion. Doch die gezeigten Fotos lassen vermuten, dass das Dachzelt aus einem besonderen Material gefertigt wird. Man sieht eine vermutlich aus eloxiertem Aluminium bestehende Schale sowie Seitenwände, die, so wirkt es, ebenfalls aus Aluminium oder leichtem Kunststoff bestehen. Die Heckkonstruktion lässt darauf schließen, dass diese Flächen glatt in die Schale gelegt werden, wenn man das Dachzelt schließt. Spannend, aber so nicht bestätigt oder offen komuniziert. Ebenfalls auf den Fotos erkennbar ist, dass eine Leiter sowohl hinten als auch seitlich angestellt werden kann.

Werbung
relleumdesign

Gute Idee mit viel Potential

Wir sind gespannt, ob dieses Dachzelt, zu dem keine Preise bekannt gegeben wurden, irgendwann wirklich im Handel erhältlich sein wird. Das Solarpanel mit den herausziehbaren Kollektoren jedenfalls, ist eine kluge Idee die bei einem Dachzelt wirklich Sinn macht. Die Qualität müsste theoretisch ganz gut sein, da bekannte Produkte von Jackery hier oft punkten können.

Bilder: Jackery

×