Eurobox als günstige mobile Küche

Schnell und mit wenig Kosten selbst gebaut

Eurobox Küche
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Wir haben einen Schubladenbehälter im Eurobox-Format zu einer günstigen, mobilen Küche umfunktioniert. Das geht schnell und belastet den Geldbeutel wenig.

Eurobox mobile Küche
Eine Seite der Box ist offen. Die Schubladen werden seitlich sicher gehalten.

Natürlich kann man Kocher, Töpfe, Geschirr und Besteck einfach in eine Kiste schmeißen, die man dann irgendwo mit in den Van oder das Reisemobil packt. Das ist dann zwar besonders günstig, aber eben auch nicht besonders praktisch. Auf der Suche nach einer guten Mobilküchen-Lösung, die preislich im Rahmen bleibt, sind wir bei Auer Packaging auf einen Schubladenbehälter im Euro-Boxen-Format 60×40 gestoßen, der uns perfekt erschien um ihn kurzerhand zu zweckentfremden. Da wir natürlich darauf geachtet haben auch hier Kosten zu minimieren, haben wir dabei nicht auf die leicht durchsichtigen Schubladenelemente zurückgegriffen, die eigentlich dazugehören, sondern auf die günstigeren, schwarzen ESD-Schubladen, die sich nicht elektrostatisch aufladen.

Eurobox mobile Küche
Die ESD-Schubladen laden sich statisch nicht auf und sind obendrein günstiger.

Eine Eurobox als günstige mobile Küche

Da das Auer-Schubladenbehälter-System über Nuten in den Seitenteilen und entsprechende Ausformungen an den Schubladen verfügt, sind sie gegen ungewolltes Herausrutschen gesichert. Wird die Piste rauer, kann man jedoch problemlos mit einem Spanngurt zusätzlich sichern. Damit wir den klappbaren Deckel auch als Arbeitsfläche nutzen können, haben wir uns im Baumarkt ein Stück Siebdruckplatte besorgt, passend zugeschnitten und im Deckel fixiert. Die große Schublade, die wir für Töpfe, Teekessel und Espressokanne vorgesehen haben, haben wir mit einem Holzrest, den wir in unserer privaten Restekiste gefunden haben, unterteilt. Für das Besteck haben wir einen zu Hause ausgemusterten Besteckkasten gefunden, der perfekt in die Schublade passt und ihn mit doppelseitigem Klebeband ebenfalls fixiert.

Eurobox mobile Küche
Die Unterteilung für die große Schubalde haben wir aus einem Holzrest gebaut.

Der Inhalt muss auch nicht teuer sein

Beim Bestücken unserer Euro-Küche haben wir erfreulicherweise festgestellt, dass sowohl der günstige Trucker-Kocher problemlos hineinpasst, wie auch der zwar teurere aber wirklich gute Primus-Tupike-Doppelkocher. Zu diesem Kocher passt die Guss-Grillplatte von Rosenstein & Söhne in den Abmessungen 51 x 23,5 Zentimeter perfekt. Sie lässt sich ganz unten im Schubladenbehälter verstauen und nimmt dort keinen Platz weg. Um mit unserer Euro-Küche draußen zu kochen, stellt man sie einfach auf weitere Euro-Boxen, um eine angenehme Arbeitshöhe zu bekommen.

Werbung
relleumdesign
Eurobox mobile Küche
Der günstige Kartuschenkocher passt zusammen mit ein paar Kartuschen problemlos in unsere mobile Küche.
Eurobox mobile Küche
Aber auch der größere, jedoch teurere Primus Tupike Zweiflammkocher findet problemlos Platz.

Das hat unsere günstige mobile Eurobox Küche gekostet

  • EUR  17,47 – 1x Schubladenbehälter SB.42*
  • EUR   8,42 – 1x Schubladenhalter SB.H (links & rechts)*
  • EUR  23,94 – 2x Schublade ESD W24-t (bis 12 Schubladen je Kasten) je EUR 11,97*
  • EUR  17,32 – 1x Schublade ESD W84-t (bis 4 Schubladen je Kasten)*
  • EUR  26,29 – 1x Schublade ESD W172-t (bis 2 Schubladen je Kasten)*
  • EUR   6,95 – Versand Auer Packaging *
  • EUR   1,50 – Siebdruckplatte aus Restekiste Baumarkt für Deckelplatte
  • EUR       0,- – Ausgemusterter Besteckkasten
  • EUR       0,- – Eigener Holzrest für Trennwand
  • EUR 101,89 – Gesamt   
    * (Preise zum Zeitpunkt des Projekts)

     

Eurobox mobile Küche
Unsere mobile Küche hat nicht viel gekostet und war schnell gebaut.

Den Schubladenbehälter und die Einsätze bekommt ihr bei Auer Packaging.

Weitere Tipps zum Selberbauen …

… findet ihr in unserer Rubrik “DIY und Ausrüstung”.

Werbung
×