RÜCKBLICK BULLITREFFEN HATZENPORT

Der VW-Bulli ist der Traum-Campervan vieler. Und die die einen besitzen, treffen sich gern.

Bullitreffen in Hatzenport
Das Treffen war fantastisch gut organisiert und zog jede Menge menschen an. Das Wetter war abwechslungsreich.
Werbung

Seit rund 26 Jahren findet jährlich in Hatzenport an der Mosel ein großes Bullitreffen statt. Auf dem Campingplatz Sonnenwerth (auf einer kleinen Insel vor dem Ort) findet das Treffen immer rund um den 3. Oktober eines Jahres statt. Es hat in der Bulliszene absoluten Kultstatus.

Werbung

Viel Aufwand zur Organisation des Bullitreffen in Hatzenport

Die Wuppertaler VW Bus-Freunde organisieren dieses Treffen mit viel Aufwand. Es gibt dabei Livemusik, Leckeres zu essen, ein Bierkarrussel, ein Cocktailstand und Teileverkäufe. Werbung wird für dieses Treffen nie gemacht, trotzdem kommen jährlich zwischen 450 und 1.000 Busse zu dem Treffen.

Bullitreffen in Hatzenport
Fahrzeuge jeden Alters waren vor Ort. Es wurde im Fahrzeug oder im Dachzelt, oder im normalen Zelt geschlafen.

Übrigens: Hatzenport ist eigentlich nur ein kleines Städtchen, doch hier im Ort kannst du leckeren Wein und Federweißen trinken und dazu Flammkuchen essen. Solltest du mal vorbeischauen wollen, plane das unbedingt neben dem eigentlichen Treffen mit ein!

Werbung

Spannendes Wetter viel Abwechslung

Auffallend an diesem Treffen ist übrigens das wechselhafte Wetter. Man spricht auch von „typischen Hatzenport Wetter“. Zwischen 28° mit Baden in der Mosel und 10° mit Dauerregen gibt es hier wirklich alles. Ich selbst bin schon einige Jahre lang in der Mosel geschwommen. Manchmal brauchst du aber auch Gummistiefel und die Standheizung.

Seltene Fahrzeuge in Hatzenport
Auch seltene gefährte, oder einfach nur sehr gut aufgebaute waren zu sehen. Eine tolle Mischung.

Sämtliche Bustypen sind beim Bullitreffen in Hatzenport zu bestaunen, wobei es früher vor allem T3 Busse gab, doch mittlerweile mischen sich hier sämtliche Bustypen: Vom T1 bis zum aktuellen T6.1 ist jeder Bus willkommen und auch vor Ort zu sehen. Dabei sind auch immer wieder besondere Kuriositäten zu sehen. Dies waren zum Beispiel in diesem Jahr

  • ein T1 (mit Werbung eines Betriebes aus grauer Vorzeit),
  • ein T3 mit bimobil Aufsetzkabine,
  • ein T3 vom Ausbauer Cassandra mit spezieller Einrichtung und seitlich aufklappbarem Aufstelldach und
  • ein T3 mit selbst gebauter Heckauszugsverlängerung sowie
  • ein T5 als Teilintegrierter von Karmann.
Baden in Hatzenport
Das Wetter war seltsam, aber man konnte bei 28 Grad auch baden.

Tolles Fazit zum Bullitreffen in Hatzenport

Es fällt immer wieder auf, dass der Bus an sich bestens geeignet ist, seine eigene Individualität abzubilden. Jeder Bus sieht anders aus. Hier erlebst du seit Langem wahres Vanlife, schon lange, bevor es diesen Begriff überhaupt gab. Das Bullitreffen in Hatzenport ist einer der besten Orte, um Vanlife zu erleben und in der Welt der Bullis zu schwelgen.

Text und Fotos: Oliver Wozny von busglueck.de

Tolle Fahrzeuge
Wo man auch entlang lief: überall standen wahre Schätze des VW-Bullitums.
×