Der Tipi XL von TS Buscamp: Raumwunder mit größter Panoramascheibe im Ducato-Van

Tipi XL von TS Buscamp
Zuletzt aktualisiert:
Werbung

Es passiert selten, dass man auf Messen von Ausstellern ermuntert wird, den Nachbarstand zu besuchen. Auf der CMT 2024 geschah das dennoch und führt zu diesem Artikel über den Tipi XL der thüringischen Vanlife-Manufaktur TS Buscamp. Das konkurrenzlose Angebot bei diesem Ducato-Kastenwagen-Ausbau besticht vor allem durch sein ungewöhnlich großes Panoramafenster in der Seitenwand. Aber auch der robuste Ausbau wartet mit einigen Besonderheiten auf.

Großes Fenster im Tipi XL
Die ganze Welt durch eine Scheibe: das große Panoramafenster sorgt für weite Ausblicke.

Exquisite Vanlife-Note: größtes Panoramafenster im Kastenwagen

Der Spruch “Kommen se rein, können se ‘rausgucken” dringt im Tipi XL in neue Dimensionen vor. Das riesige Seitenfenster zieht Blicke auf sich und aus ihm heraus. Auf dem CMT-Messestand ließ sich ein Besucher sogar zur Bemerkung “Sieht aus wie ein Leichenwagen” hinreißen. Auch wenn das extragroße Fenster an der Seitenwand ein wenig an die letzten Wege im britischen Königshaus erinnert, gibt es einen wesentlichen Unterschied. Im Campervan von TS Buscamp lässt es sich sehr gut leben. Der Tipi XL ist das zweite Modell von TS Buscamp mit diesem Ausbaukonzept. Der XL kommt mit 6,40 Meter Länge, der kürzere war bereits Thema auf vanlifemag.de: Tolle Aussicht aus dem Tipi genießen.

Blick durch die Hecktür ins Innere des TS Buscamp
Im Heck ist ein Hubbett verbaut, das ans Panoramafenster angrenzt.

Um dieses Panorama-Konzept zu realisieren, bedarf es umfangreicher Umbauten. Ein TS Buscamp-Mitarbeiter drückt das so aus: “Wir produzieren erst einmal einen wirtschaftlichen Totalschaden”. Er meint damit die Zerlegung der Seitenwand mit Abbau der Schiebetür und Absenkung des Bodens. Damit gewinnt man Platz für das große Fenster und bekommt mehr Stehhöhe, ohne auf das wenig ansehnliche Ducato-H3-Dach zurückgreifen zu müssen.

Beim Wiederaufbau werden dann eine breite Aufbautür und das Panoramafenster eingebaut. Neben der Tür findet auch ein Gasfach Platz, das den direkt dahinter stehenden Zwei-Flammen-Herd befeuert. Da der Sitzbereich ins Heck verlagert wird, ist hinter dem Fahrersitz Platz für den Kühlschrank.

Durchsicht

Solider Ausbau im Tipi XL

Das Raumkonzept sorgt für viele Flächen im Fahrzeug. Speziell im Tipi XL hat TS Buscamp auch ein ästhetisch hochwertiges Ambiente entwickelt. Das bordeauxrote Exterieur und die naturfarbene Holzausstattungen im Interieur schaffen eine warme Atmosphäre. Auf dem Sideboard könnte man problemlos ein Buffet aufbauen für die zwei oder drei Personen, die am ausziehbaren Tisch den Ausblick genießen. Und die Materialien muss man gar nicht berühren und abklopfen, um die Wertigkeit des Ausbaus zu erkennen. Das einzige, was nicht geht, ist Face to Face sitzen.

Nasszelle im Tipi XL von TS Buscamp

Raumsparende Nasszelle

Auch das Bad trägt dazu bei, dass der Tipi XL ein Raumwunder ist. Denn es handelt sich um einen kleinen Slideout im Fahrzeuginnern. Darin befindet sich eine Trenntoilette, die auch in zusammen geschobener Position nutzbar ist. Zum Duschen wird dann das Raumvolumen im Bad verdoppelt, indem man die Kabine herauszieht. Sie gehört zu den innovativen Badkonzepten, wie sie auch bei anderen Fahrzeugen wie dem FurgoK Xpace 600+ zu finden sind.

Fazit: TS Buscamp geht neue Wege

Der Tipi XL von TS Buscamp gibt einem wirklich das Gefühl, auf etwas Besonderes und Innovatives gestoßen zu sein. Auf der Messe wurde der Tipi XL Preis mit 104.500 Euro aufgerufen. Das ist im Vergleich mit anderen Modellen dieser Ausstattungskategorie durchaus günstig.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×