als frau allein reisen
Allein zu reisen ist fantastisch schön. Doch manchmal muss man auf sich aufpassen.

ALLEIN REISEN ALS FRAU – SICHERHEIT UND TIPPS

Werbung

Hallo meine lieben Vanlife-Fans! Heute möchte ich über ein Thema sprechen, das besonders für alle allein reisenden Frauen in der Vanlife-Community relevant ist: die Sicherheit beim freien Stehen auf unbewachten Plätzen. Buckle up, Leute, denn ich habe einige Geschichten zu erzählen! Allein reisen als Frau – ich erzähle euch, wie ich auf mich aufpasse.

Werbung
Güma

Als Person, die sich gerne alleine auf Vanlife-Abenteuer begibt, habe ich natürlich gelernt, mit einer ordentlichen Portion Vorsicht und Wachsamkeit zu reisen. Aber ganz ehrlich, manchmal kann es auch ganz schön lustig sein!

Sicherheit und Tipps beim alleine Stehen – Allein reisen als Frau

Stellt euch vor, ich finde einen wunderschönen abgelegenen Ort am Ufer eines malerischen Sees. Es ist so idyllisch, dass ich kaum glauben kann, dass ich diesen Platz für mich alleine habe. Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint, und ich bin im absoluten Vanlife-Paradies. Doch dann kommt der Moment, in dem ich mir über meine Sicherheit Gedanken mache. Was ist, wenn eine Horde wilder Elche auftaucht und mich für eine von ihnen hält? Ich meine, ich kann mich zwar gut mit Tieren verständigen, aber wer weiß, was in ihren Köpfen vorgeht? Es ist ein wilder Gedanke, aber hey, in der Welt des Vanlifes kann alles passieren!

Werbung

Und dann gibt es da noch diese unvergesslichen Nächte, in denen ich mich wie ein Ninja in meinem Van verstecken muss. Ihr fragt euch, warum? Nun ja, manchmal treffe ich auf einige ungewöhnliche Gestalten, die das freie Stehen auf unbewachten Plätzen als Gelegenheit betrachten, ihre künstlerische Seite auszuleben. Eine Nacht habe ich zum Beispiel einen passionierten Trommelkünstler getroffen, der mitten in der Nacht ein spontanes Konzert vor meinem Van gegeben hat. Es war so laut, dass ich fast dachte, ich wäre auf einem Musikfestival gelandet. Ich habe meinen Van in eine fahrende Disko verwandelt!

Allein reisende Frau im Wohnmobil
Ja, diese Illustration ist etwas übertrieben, soll aber zeigen, dass das alleine reisen durchaus gefährlich sein kann. Aber eben nicht immer, wenn man einige Dinge beachtet.

Allein reisen als Frau – was hilft mir auf meinen Reisen?

Aber Spaß beiseite, meine lieben Vanlife-Freunde. Die Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen, insbesondere wenn man alleine unterwegs ist. Deshalb möchte ich euch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die mir geholfen haben, meine Vanlife-Abenteuer sicher und dennoch unterhaltsam zu gestalten

Der wichtigste Tipp ist, auch dein Bauchgefühl zu vertrauen! Wenn dir ein Ort nicht sicher vorkommt, dann fahre lieber weiter. Dein Bauchgefühl ist ein mächtiger Kompass! Ich empfehle auch, belebte Plätze zu suchen, jedenfalls da, wo man nicht alleinstehen will. Versuche Plätze zu finden, an denen andere Reisende oder Camper bereits Halt gemacht haben. Die Sicherheit in der Gemeinschaft ist oft größer. Wo du alleine stehst, sorge für gute Beleuchtung. Eine helle Außenbeleuchtung an deinem Van kann abschreckend auf unerwünschte Besucher wirken. Pluspunkt: Du findest immer den Weg zurück zu deinem Van, selbst wenn du im Dunkeln umherirrst. Ich teile auch oft meine Reiseroute, was ich als Tipp an euch weitergebe. Lass Freunde oder Familienmitglieder wissen, wohin du unterwegs bist. So gibt es immer jemanden, der Bescheid weiß, falls du dich unwohl fühlst oder Hilfe brauchst. Im Fall der Fälle hilft aber nur, sich wirklich wehren zu können. Ich weiß wie der nun folgende Tipp klingt, auch weil Kung-Fu nicht vom Himmel fällt und man wirklich lange braucht um den nachfolgenden Tipp effizient. Aber trotzdem: lerne Selbstverteidigungstechniken. Ein paar Grundlagen in Selbstverteidigung können dir ein Gefühl von Sicherheit geben. Und hey, du kannst immer behaupten, du bist eine geheime Agentin in Ausbildung!

Wir übertreiben mit diesem Bild. Aber grundlegende Kenntnisse zu haben, wie man sich im Notfall verteidigt, kann nicht schaden.
Wir übertreiben mit diesem Bild. Aber grundlegende Kenntnisse zu haben, wie man sich im Notfall verteidigt, kann nicht schaden.

Wie schützt man sich also?

  1. Auf euer Bauchgefühl hören.
  2. Bekannte Plätze nutzen.
  3. Gute Beleuchtung herstellen.
  4. Reiseroute und Standorte an Freunde teilen
  5. Grundlegende Kenntnisse zum “sich wehren” erlernen

Den Spaß verliert man nicht

Das waren meine kleinen Weisheiten aus dem Leben einer allein reisenden Frau beim Vanlife. Denkt daran die Sicherheit ernst zu nehmen, aber lasst euch nicht die Freude an euren Abenteuern nehmen. Also, packt eure Taschen, lasst eure Ängste zu Hause und geht hinaus in die Welt des Vanlifes!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner