La Marca 73: Teilintegrierter mit Queensbett

La Marca 73
Werbung

La Marca ist die junge schwäbisch-spanische Wohnmobil-Marke mit Sitz in Landsberg am Lech. Zum vielseitigen Portfolio gehören auch teilintegrierte Reisemobile wie der La Marca 73. Das Raumkonzept ist charakterisiert durch die Kombination von Queensbett und Raumbad.

Zunächst ein erster Blick auf den Preis

Als Erstes sticht der Grundpreis mit 69.500,00 Euro ins Auge. Ähnliche GfK-Modelle steigen erst bei 80.000 bis 100.000 Euro ein. Doch der Schnapper-Verdacht relativiert sich schnell, denn bei La Marca gibt es sowohl für den Basis-Ducato als auch für den Aufbau sogenannte Pflichtpakete. Sinn des Ganzen scheint zu sein, Rabatte auf diese Pakete in den Editionsmodellen herauszustreichen. Der Mindestpreis von dann 80.920 Euro enthält aber bereits einige Spezialitäten. Im Ducato Chassis sind das einige Assistenzsysteme wie die Traction+Hill-Descent, der Tempomat, beheizte Außenspiegel mit DAB-Antenne und die Stoßstange in Fahrzeugfarbe.

La Marca 73 Interieur
Der La Marca 73 hat eine elegante Einrichtung im Yachting-Stil mit Zwangsbelüftung.

Der La Marca 73 ist 7,40 Meter lang, 2,32 Meter breit und kommt mit 2,90 Meter Höhe aus. Damit gehört er zu den komfortablen Mittelklasse-Teilintegrierten, die sich jedoch von ihresgleichen schon durch eine gewisse Seltenheit unterscheiden. Angetrieben wird er serienmäßig von einem 2,2 Liter Fiat Ducato mit bescheidenen 120 PS, der auf Wunsch auch auf 140 oder 160 PS aufrüstbar ist. Der Aufbau besteht aus hagelschlagresistentem GfK mit Styrofam, also einem Polystyrol-Dämmschaum. Seine Stabilität macht das Dach begehbar und er ist in unseren Breitengraden wintertauglich.

Fürstlich schlafen an der Mittelachse im Queensbett

Charakteristisch für den La Marca 73 ist sein Interieur mit Queensbett im Heck über der Garage. Die Liegefläche misst 1,95 x 1,48 Meter. Solche Doppelbetten in der Fahrzeugmitte haben einige unbestechliche Vorteile: wie bei Einzelbetten erlauben sie einen Ausstieg der dort Schlafenden, ohne über den anderen klettern zu müssen. Und gleichzeitig bieten sie ohne Umbauten die geschlossene Fläche eines Doppelbettes. Im La Marca kommt dazu, dass das Queensbett verschiebbar ist.

Queensbett
Im Queensbett im La Marca 73 lässt sich das Kopfteil hochklappen.

In den Gängen rechts und links sind Bodenfächer untergebracht und die Schubladen vorne ersetzen den Stauraum der sonst üblichen Hochschränke. Das bringt räumliche Weite und Platz für größere Fenster. Zusätzlich zum Queensbett kann auf Wunsch ein Hubbett über der Sitzgruppe, das mit 1,95 x 1,53 Meter sogar breiter ist als das Queensbett und noch zusätzlich verbreitert werden kann.

Rollende Zweiraumwohnung auf Ducato-Basis

Im Mittelteil sind nacheinander (und jeweils gegenüberstehend) die Küche mit Küchenblock und Kühlschrank sowie das Bad mit Dusche und WC installiert. Zwischen Bad und Küche befindet sich eine Schiebetür, mit der der Wohn- und der Hygienebereich mit dem Queensbett voneinander getrennt werden können. Diese Aufteilung gibt dem La Marca 73 den Charakter einer Suite, denn in den verbauten Raumteilen bleibt viel Bewegungsfreiheit und die Gestaltung hat eine elegante Ausstrahlung.

Küchenblock im La Marca 73
Der Arbeitsbereich der L-Küche ist großzügig angelegt.

Der Küchenblock verfügt durch seine L-Form über eine vergleichsweise große Arbeitsfläche. Wie bei anderen Herstellern ist die Edelstahlspüle vorne verbaut. Bei einer Platzierung hinten neben dem Gaskochfeld wäre sie immer noch gut erreichbar und die Fläche vorne wäre auch für Schneidarbeiten nutzbar. Der 150 L-Automatikkühlschrank kann wahlweise mit Gas, Batterie- oder Landstrom betrieben werden. Er verfügt über 150 Liter Volumen und ein Gefrierfach.

Im Bad gibt es auf der einen Seite eine VIBES-Dusche und gegenüberliegend ein mit Rolltür verschließbares WC mit Thedford Drehtoilette, Hochschrank und Waschbecken aus robustem Corian.

Der La Marca 73 wird mit einer Truma Combi beheizt, die mit der iNet Ready App gesteuert werden kann. TV ist vorbereitet und es gibt USB-Multimedia-Anschlüsse. Zu den Sicherheitsfeatures gehört ein Gaswarner. Die Ambiente-Beleuchtung ist innen und außen in LED-Technik aufgebaut. Das gilt auch für die geräumige, weil abgesenkte und beheizte Garage.

Garage im La marca 73
Riffelblech und Zurrösen sorgen für robuste Transportmöglichkeiten

L-Sitzgruppe mit Hocker neben dem Eingang, sodass auch ein Face-to-Face-Sitzen möglich ist, ohne die Fahrersitze umdrehen zu müssen. Die Sitzgruppe ist mit Öko-Algovia-Leder bezogen, die La Marca als “ergonomisch und leicht abwischbar” beschreibt. Verbunden werden alle Sitzmöglichkeiten durch einen großen, verstellbaren Tisch.

Sitzgruppe

Fazit: Der La Marca 73 ist ein preiswertes Komfort-Reisemobil

Die Bauweise des La Marca 73 ist solide und von hohem ästhetischem Wert. Wer sich dann noch ein persönliches Paket schnürt wie z.B. die Elektrifizierung der Trittstufe, Full-LED-Scheinwerfer, ein Leder-Lenkrad, ein DAB-Radio, ein Hubbett über der Sitzgruppe oder die Umrüstung auf eine Dieselheizung bekommt diesen Teilintegrierten für 87.000 bis 90.000 Euro. Der Vergleich zwischen ihm und ähnlichen Modellen in diesem Qualitätssegment macht ihn dann doch zu einem günstigen Wohnmobil mit komfortabler Ausstattung. Nicht zu vergessen die aktuell aufgerufenen Rabatte, die allerorts angeboten werden.

Lesetipps

La Marca war bereits einmal Thema bei vanlifemag.de, als wir einen Van auf dem Iveco Daily vorgestellt haben. Der La Marca 73 wurde bereits von Autobild vorgestellt. Ein anderes Beispiel für einen Teilintegrierten mit Queensbett ist der von uns ausführlich getestete Notin Bilbao BCL.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×