Test Dometic CFX28 Kühlbox

Die Dometic CFX 28 im Test

Werbung

Lebensmittel müssen auf Reisen oft gekühlt werden. Doch was kostet eine gute Kühlbox? Wir testeten drei kleine Kühlboxen auf Herz und Nieren. Hier der Test der Dometic CFX28 Kühlbox.

Werbung

Kühlboxen sind eine grandiose Erfindung. Auf kleinem Raum schaffen sie es, bei Bedarf bis auf eisige Minusgrade herab zu kühlen und Lebensmittel haltbarer zu machen. Frisch geangelter Fisch kann dann sogar eingefroren, Getränke aber zumindest kühl gestellt werden. Wer nicht massig Platz an Bord seines Reisefahrzeuges hat, greift zu kompakten Modellen. Dabei sind Kompressorkühlboxen meist die erste Wahl, da sie recht energieffizient sind, tragbar gestaltet wurden und in verschiedenen Größen erhältlich sind. In unserem Redaktions-FJ-Cruiser passen Boxen mit einer maximalen Länge von 640 mm. Unser Test erstreckt sind auf drei Exemplare dieser Größenklasse aus drei verschiedenen Preisklassen. Ihr lest hier den Teil zum Test der Dometic CFX28 Kühlbox. Die weiteren Kühlboxen im Test: OceanCross Ocean Slim Line 32, sowie die Snomaster SMDZ Ls35.

Die Testteilnehmer

Dometic liefert die CFX 28, eine klassische Kühlbox ohne Schnick-Schnack, aber den wichtigsten Funktionen. Sie ist die teuerste Box im Vergleich. Die SMDZ Ls35 von SnoMaster ist kompakt, bietet die wichtigsten Bedienfunktionen und ist preislich knapp 200 Euro günstiger als die Dometic. Das Einstiegsmodell unseres Tests kommt von OceanCross und heißt Ocean Cool 32 Slim Line. Die Box kostet nur 299 Euro und ist somit fast 300 Euro günstiger als unser Mittelklassemodell von SnoMaster. Alle Boxen führten wir auf verschiedenen Touren mit. Die Dometic begleitete uns auf zwei Italienreisen, die OceanCross war auf einem Offroadtreffen und einer langen Offroadtour über den Balkan dabei. Die SnowMaster lief fast 3 Monate ununterbrochen im Redaktions-FJ-Cruiser und fuhr mit nach Schottland. Überall gab es sehr heiße Tage, aber auch extrem kalte. Keine der Boxen erlitt einen Defekt.

Werbung

Test der Dometic CFX 28 Kühlbox – sehr unanfällig

Der Test der Dometic CFX28 Kühlbox zeigt, dass sie sehr kompakt und robust ausgeführt ist. Die Oberflächen der Box sind extrem unanfällig und zeigen auch nach einer mehrmonatigen Testphase keinerlei Beschädigungen. Dabei ging es durchaus ruppig zu. Das gefällt uns sehr gut. Die Kühlleistung der CFX28 zeigte keine Schwächen. Selbst in der brütenden Hitze der Toskana, geschlossenen Fenster und Innenraumtemperaturen jenseits der 60 Grad lief die Kühlbox sauber durch. Wir testeten auch, wie tief sie die Temperatur drücken konnte. Bis zu – 13 Grad kühlte der Innenraum ab. Klasse. Die Bedienung ist sehr einfach und klar verständlich. Mehr als vier Tasten braucht es nicht. Ein Batteriewächter mit drei Stufen ist ebenso an Bord, wie Licht und ein Ablauf im Inneren der Box. Dieser ist wichtig, da sich bei eingestellten Temperaturen um die sieben Grad schnell Kondenswasser bildet. Dank des Ablaufs ist das dann kein Problem.

Dometic CFX28 Kühlbox
Innen geht es recht geräumig zu. Vieles passt hinein und bleibt auch bei hohen Außentemperaturen kühl genug.

Guter Zugriff auf die Lebensmittel

Licht ist vorhanden, was wir als sehr angenehm erlebten. Eine Warnung zu einer geöffneten Klappe ist nicht vorhanden. Die Aufteilung in der Box ist klassisch. Vorn ein großes Fach, hinten, über dem Kompressor, ein Butterfach. Dieses hinterlässt gespaltene Eindrücke. In der Toskana war es an diesem Ort zu warm. Unsere obligatorische Knoblauchbutter hielt sich nicht und musste entsorgt werden. Für kurze Trips, reicht die dortige Temperatur aber aus. Das Gewicht der leeren Box geht mit 13,1 Kilogramm in Ordnung. An der Rückseite ist ein USB-Anschluss angebracht, der mit niedriger Stärke auch Handys oder Fotoakkus lädt. Die Reinigung ist Innen durch überlappende Bleche etwas schwieriger. Ein durchaus wichtiger Erkenntnispunkt in unserem Test der Dometic CFX28 Kühlbox.

Fazit nach dem Test der Dometic CFX28 Kühlbox

Die CFX 28 ist eine tolle Kühlbox, deren Ausstattung absolut überzeugt. Festschließender Deckel, stabile Griffe, Licht, Korbeinsätze und perfekte Qualität. Die Kühlleistung ist sehr gut und fast unabhängig von der Außentemperatur. Diese Box empfehlen wir uneingeschränkt.

Dometic CFX 28
Die Klappe ist sehr robust und schließt satt. Sie besitzt eine Verriegelung, was uns sehr gut gefällt.
×