T4-Syncro Scheiben folieren

T4-Syncro-Projekt – Scheiben folieren

Unser Vanlifemag.de-T4-Syncro-Projekt – Schritt 1

Werbung

Pünktlich zum Start von vanlifemag.de starten wir mit einem Projektfahrzeug: einem alten T4-Syncro, den wir zum Campervan ausbauen. Im ersten Schritt haben wir die hinteren Scheiben folieren lassen.

Werbung
Güma

T4-Syncro-Scheiben folieren Schritt für Schritt

T4 Syncor Scheiben folieren

Vor dem Folieren müssen bei unserem T4-Syncro die Scheiben innen penibel gereinigt werden. Hier darf kein Schmutz mehr auf dem Glas sein. Man würde sonst später jeden Partikel zwischen Folie und Scheibe sehen. Bei hartnäckigem Dreck kommt daher auch schon mal die Rasierklinge zum Schaben zum Einsatz.

T4 Syncro Scheiben folieren

Anschließend werden die grob zugeschnittenen Folien eingesprüht und von außen auf die Scheiben geheftet. Dabei werfen sie Blasen und Falten. Nach innen kommen sie erst später.

Werbung
T4 Syncro Scheiben folieren

Die Blasen und Falten sind kein Problem, denn im nächsten Schritt werden sie mit Heißluft grob geglättet …

T4 Syncro Folie zuschneiden

… und danach vorsichtig auf Maß geschnitten. Dazu benötigt man zwei Personen. Eine leuchtet von innen mit der Taschenlampe, die andere schneidet außen mit einem Cuttermesser die Kanten.

Warum am T4-Syncro die Scheiben folieren?

Warum folieren wir die Scheiben an unserem T4-Syncro? Diese Frage wird sich sicher manch einer stellen. Die Antwort ist einfach. Wobei es genau genommen zwei Antworten sind.

  1. Durch die dunkle Folie wird der hintere Bereich, also der Wohnbereich, nahezu blickdicht. Ist innen kein Licht an, kann man nur sehr, sehr schwer hineinschauen. Das ist zum einen von Vorteil, wenn man sich tagsüber im Fahrzeug aufhält und nicht möchte, dass jemand von außen mitbekommt wenn man sich grad die Zähne putzt, in der Nase bohrt oder sonstige Dinge treibt. Zum anderen ist es von Vorteil, wenn das Fahrzeug irgendwo abgestellt ist und keiner sehen kann was sich im Inneren befindet.
  2. Verhindert die UV-absorbierende Folie die Hitze im Fahrzeug. Und grade dieser Punkt ist bei einem Reisefahrzeug nicht zu unterschätzen.

T4-Scheiben folieren – so geht es weiter

T4 Syncro Scheiben folieren

Nun geht es endlich nach innen. Die zugeschnittenen Folien werden außen abgezogen, noch einmal eingesprüht und von innen auf die Scheiben gebracht. Durch das Einsprühen lassen sie sich noch leicht verschieben und Blasen und Falten können leichter mit dem Rakel geglättet werdern.

T4 Syncro Scheiben folieren

Sind sie in Position, wird glattgestrichen. Wenn notwendig wird auch hier nochmal mit Heißluft nachgeholfen, damit am Ende alles perfekt ist. Schließlich soll es später keine Blasen an den Scheiben unseres T4-Syncro geben.

Das Ergebnis kann sich sehenlassen

T4 Syncro Projekt
Unser T4-Syncro ist jetzt hinten abgedunkelt und sieht richtig gut aus.

Auf was man beim Scheiben-Folieren achten muss!

  • Die verwendete Folie muss für den Straßenverkehr zugelassen sein. Der Hersteller der Folie muss eine sogenannte ABE, eine Allgemeine Betriebserlaubis, mitliefern (sofern man selbst folieren möchte), der Folierbetrieb sie nach dem Folieren bei der Fahrzeugübergabe mitgeben. Ist keine ABE vorhanden, erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs.
  • Es dürfen nur die hinteren Scheiben bis zur B-Säule foliert werden. Das heißt, die vorderen Seitenscheiben und die Frontscheibe dürfen nicht foliert werden.
  • Sorgfältig arbeiten. Sauberkeit und gute Vorbereitung sind hier das A&O. Die Scheiben müssen von innen penibel gereinigt werden. Jede Verschmutzung ist später sichtbar.
  • Zuerst von außen anpassen und zuschneiden. Bevor die Folien innen aufgebracht werden, bringt man sie an der Außenseite in Form. Rakel, Heißluftpistole und scharfes Cuttermesser helfen dabei.
  • Platz um innen arbeiten zu können. Plant man sein Ausbauprojekt, macht es Sinn Arbeiten wie das Scheiben-Folieren zu erledigen bevor der Einbau im Fahrzeug ist. Sind innen erst einmal Küchenblock, Schrank und Bett montiert, kommt man vielleicht nicht mehr überall gut hin.

Die Kosten für das Folieren von Fahrzeugen.

Für ein Fahrzeug wie den VW-Bus ist für das Folieren in einem Fachbetrieb mit einem Betrag von 330 bis 350 Euro zu kalkulieren. Dafür bekommt man eine saubere Arbeit vom Profi. Die Folie weist keine Blasen oder Falten auf und das Egebnis ist perfekt. Wer sich diese Arbeiten selbst zutraut, kommt natürlich günstiger weg.

Foliatec beispielsweise bietet Tönungsfolien für Fahrzeugscheiben als Rollenware an. Man bekommt aber auch zum jeweiligen Fahrzeug passende Sets mit fertig zugeschnittenen Folien für die hinteren Scheiben. Die ABE gibt´s natürlich ebenfalls dazu.

Die weiteren Schritte unseres T4-Syncro-Projekts findet ihr nach und nach in unserer Rubrik “Vanlife Custom“.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner